Arbeitsamt will Fahrkosten (weiterbildung) wieder haben,ist das Rechtens?

7 Antworten

Wenn ich Deine Frage richtig verstanden habe, hast Du an mehreren Tagen in deiner Weiterbildung gefehlt! Für die Tage an denen Du nicht an der Weiterbildung teilgenommen hast(Sohn krank)steht Dir auch kein Fahrgeld zu.In der Regel bekommst Du für einen gewissen Zeitraum das Fahrgeld vorraus und musst für die Tage, an dennen Du nicht teilgenommen hast das Fahrgeld zurück bezahlen. Es ist aber auch mit Absprache der Agentur meistens eine Ratenzahlung möglich.MfG dergraue

Ja, das Geld war für die Fahrt zur Weiterbildung bestimmt und nicht für Hustensaft.

0
@Nachtflug

Entschuldige mal aber ich glaube ich wurde gefragt oder?

0

Wenn du einen anspruch auf Fahrtkosten hattest, wird es auch schriftlich festgehalten worden sein, wie sie berechnet, bzw. zurückzuzahlen sind. Das alleine zählt. Wurde nichts diebezüglich vereinbart, must du sie zurückzahlen, weil sie dann genau genomen nicht zur Weiterbildung zählen, sonderen extra laufen. Aber auch das müstet ihr schriftlich geregelt haben.

Wenn du wärend der Krankheit deines Sohnes öfters zu hause warst, hast du für diese Zeit keinen Anspruch auf Fahrtkosten. Ich denke mal, sie haben dir diese Zeit auch bezahlt und verlangen das Geld jetzt zurück ?

Danke für den Rat

0

Ausbildung beendet, aber krank geschrieben, wie bin ich da versichert

Die Ausbildung wurde am 30.07. mit bestandener Prüfung beendet. Ich bin aber jetzt noch krank geschrieben? Wie bin ich da weiter krankenversichert und wer bezahlt das Krankengeld? Muß ich da aufs Arbeitsamt oder zur Krankenkasse. Besteht Lohnfortzahlung 6 Wochen weiterhin?

...zur Frage

Kann mein Sohn noch was an Zuschuss beantragen?

Mein Sohn ist 19, wohnt noch zuhause und ist in einem EQJ, das als 1. Lehrjahr zählt, da er auch eine Fachschule besucht. Für das EQJ gibt es vom Arbeitsamt 216 Euro. Sein Chef hat dieses Mal das Schulwohnheim bzw. die Unterkunft bezahlt. Vom Land gibt es einen Zuschuss von 6 Euro am Tag wenn Blockunterricht ist. Soweit so gut. Nun ist es so, dass er mit den 216 Euro nicht weit kommt. Das Schulheim muss Freitags ab 14 Uhr verlassen werden, Sonntags ist Anreise. Da die Schule weiter weg ist entstehen Fahrkosten. Das Arbeitsamt sagt dass es keine Zuschüsse mehr gibt. Könnte er Bafög beantragen?

...zur Frage

Weiterbildung abbrechen?

Hallo.

Ich besuche seit 4 Wochen eine Weiterbildung die vom Arbeitsamt finanziert wird. Dafür habe ich auch einen Bildungsgutschein erhalten und eingelöst. Jetzt möchte ich die Weiterbildung abbrechen, weil ich gemerkt habe, dass es sich im Grunde nur um eine ABM handelt - in den vergangenen 4 Wochen habe ich nichts neues gelernt. Und wenn ich den Dozenten glauben darf, dann wird sich das in den verbleibenden 5 Monaten auch nicht ändern.

Die Arbeitsagentur hat mir gedroht, dass ich bei einem Abbruch der Weiterbildung, die Kosten voll übernehmen muss. Ist das rechtens?

Kann die Agentur die Weiterbildungskosten zurück verlangen (inkl. Fahrkosten)???

...zur Frage

Mein Sohn wurde wegen Betrugs vom Arbeitsamt angezeigt, er hatte angeblich eine Arbeitsstelle nicht angegeben?

Mein Sohn bezieht HartzIV. Er hatte für 14-Tage einen Teilzeitjob bei einer Zeitarbeitsfirma angenommen. Die Sachbearbeiterin der Zeitarbeitsfirma versicherte damals meinen Sohn, dass sie das Arbeitsamt davon in Kenntnis setzt. Für meinen Sohn war die Sache damit erledigt. Jetzt ist mein Sohn wegen Betrugs vom Arbeitsamt angezeigt worden. Das Arbeitsamt wirft ihn vor, die Zeitarbeitsstelle (14 Tage – Verdienst: 587,- €) nicht angemeldet zu haben. Die Zeitarbeitsfirma bestätigt jedoch, ihn angemeldet zu haben. Was empfehlt ihr mir?

Ergebnis nach Gerichtsverhandlung : Nach Aussage der Zeitarbeitsfirma wurde mein Sohn freigesprochen und das Verfahren beendet.

Danke für die konkreten, hilfreichen Antworten.  

...zur Frage

Aldi will Weihnachtsgeld streichen - ist das rechtens?

Aldi will anteilig das Weihnachtsgeld streichen wenn meine Frau sich über unseren Sohn krank schreiben lässt,  da dieser im Krankenhaus ist. 

Ist das rechtens?  

...zur Frage

Alg1 Weiterbildung Pflicht?

Hallo
Ich habe da mal eine Frage .

Heute wurde mir von meinem Betreuer vom Arbeitsamt eine Weiterbildung empfohlen.
Da ich mir das alles erstmal zuhause in Ruhe durchlesen wollte , lehnte er diese ab und stellte mich unter Druck diese Weiterbildung zu unterschreiben sonst bekäme ich kein Alg1 mehr ,heist Ich melde mich freiwillig ab .

Ich meinte halt das ich nicht einverstanden bin und lehnte die Weiterbildung ab daher weil er mir nicht die Möglichkeit gegeben hat das ich den Antrag mit nach hause nehme und mir durchlese .
Er direkt mir ein neuen Zettel gegeben (Veränderungsmitteilung) wo drauf stand freiwillige Abmeldung vom Alg1,hat er selber drauf geschrieben, und meinte ich soll das unterschreiben . Habe ich auch nicht gemacht . Er meinte halt dann unterschreibe ich das . Anscheind mit seinem Namen ?
Mir gehts nicht ums Geld einfach nur um zu wissen ob das alles rechtens war?
Nur zur Info ich habe auch nie eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?