arbeitsamt und krankenversicherung streichen

5 Antworten

Also Leute, wer behauptet, dass man in Deutschland nicht ohne KV bleiben kann, der hatte nie mit den Ämtern richtig was zu tun: Meine Freundin ist mit minderj. Kind 5 Monaten ohne KV, ohne wichtige Herzmedikamente geblieben - Arge hat sie innerhalb von 3 Tagen alles gestrichen, da sie auf Kirmes mit ihrem "angeblich" getrennt lebendem Mann gesichtet worden war. Damit war die KV nicht bezahlt, die KV hat ihr Konto gepfändet, die Bank Konto gesperrt - also ist sie auch ohne ihre einzige Einnahme geblieben - dem Kindegel! Sie musste die Zahlung vom KiGeld auf das Jugendgirokonto ihrer Tochter umleiten, danach haben sie 15 Monate nur vom KiGeld gelebt, kein Amt interessierte es, nicht mal das Jugendamt. Zu der Tafel konnte sie nicht gehen, die war bis Ende 2009 von Asbach 50 km entfernt in Neuwied.Bis sich alles am 08.03.2010 vor dem Soz.Ger. Koblenz geklärt hatte.Nur die beschädigte Gesundheit (inzw. zweimal operiert)kann sie nur verklagen, wenn sie selber einen Anwalt bezahlt, für Strafsachen gibt es keinen Beratungsschein.

also ich kenne einen der hat drei monate sperre vom arbeitsamt gekriegt (aber 100%) ,weil er nicht zu den massnahmen gegangen ist und blöde ausreden hatte,und er war in der zeit nicht krankenversichert.Er hatte selber schuld.

sie kann ja keine sperre bekommen sie bezieht ja nichts

0

nein, wie sollst du dann zum arzt! krankenversichert bist du immer! nur PV versichert nicht (eh klar) und unfall auch nicht (dazu braucht man ja ein DV und den beitrag bezahlt der DG) so ist es in österreich

Was möchtest Du wissen?