Arbeitsamt überweißt mir kein Geld , wil aber das ich zu einem Termin erscheine ... hilfe

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich verstehe dich sehr gut wenn du bald eine ausbildung beginnst solltest hättest du zumindest anspruch auf übergangsgeld und dan auf zusatzunterstützung neben der lehre also informiere dich welcher anwald in deiner nähe das armenrecht vertritt dann muss die arge semptliche kosten für den anwald tragen.

@thairu - wenn man Hartz4 bezieht, und das geht schneller als einem lieb ist, dann sind 2 oder 3 Euro eine Menge Geld. Erst wenn man an "vorderster Front" kämpfen muß weiß man wie hart es ist mit so wenig Geld auskommen zu müssen. Wenn man nicht in dieser Lage ist, kann man das nicht verstehen. Am 20. ist trotz aller Sparmaßnahmen oft kein Geld mehr da. Natürlich ist es dann ein Problem zum Jobcenter zu kommen !!!!! Und noch Allgemein gesagt: das Ganze hat auch nichts damit zu tun, ob man arbeiten will oder nicht. Genau dafür wird man doch dauernd verurteilt und angegriffen. Sicherlich gibt es Leute die diese Situation genießenund schamlos ausnützen, aber viele die Hartz4 bekommen,sind heute noch voll im Berufsleben oder durch Ehe abgesichert und morgen plötzlich durch Kündigung oder Scheidung bei Hartz4 und diese würden unheimlich gern arbeiten gehen. Wir sind da - wo sind die Jobs ???

Du kannst ja versuchen das Amt zu erpressen: entweder ihr zahlt oder ich komme nicht!

DAS ist natürlich Unsinn!!! Im Ernst: Ein Anwalt kostet dich € 10,- für den sogenannten Beratungsschein!

Lass dir von örtlichen Beratungsstellen (Caritas, AWO, Diakonie, VdK...) die Adresse eines Anwalts geben, der auf Sozialrecht spezialisiert ist. Die Entscheidungen der "Argen" strotzen nur so von Fehlern, daher hast du alle Chancen eine positive Entscheidung in deinem Sinne zu erreichen! Viel Glück bei deiner beruflichen Zukunft!

Ich kann es gut verstehen! Was soll die Scheiße, 10 mal dagewesen um sich sagen zu lassen "schreiben Sie weiter Bewerbungen" aber noch keinen Cent gesehen, ich gehe erst wider dahin wenn ich Geld bekommen habe! Wer das anders sieht soll mal den Blickwinkel tauschen.. Wenn ich nach 4 Monaten endlich Geld bekomme, sehe ich kein Hinderniss mehr dahinzugehen... Das heist nicht das ich mich nicht hätte vermitteln lassen! Aber ich fahre doch nicht dahin um meine letzte Notration Geld für den Satz "gut bewerben Sie dich weiter" auf den Kopf zu hauen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit "irgendwelche Probleme zu klären" kann man irgendwie sehr wenig anfangen..und irgendwie auch kaum etwas dazu sagen ;) Seid Ihr bereits im ALG2- Bezug und habt einen Bewilligungsbescheid bekommen, aber die Zahlung wurde jetzt eingestellt ? Darüber muss es etwas Schriftliches mit Begründung geben. Oder habt Ihr gerade erst einen Erstantrag gestellt und die ARGE zahlt Euch noch nichts ? -

Falls Ihr bereits im Leistungsbezug seid: Grundsätzlich hat jedes Mitglied der Bedarfsgemeinschaft seinen eigenen Anspruch auf seine individuellen Leistungen. Bekäme deine Mutter eine Sanktion, weil sie gegen ihre Pflichten verstoßen hat, müsste grundsätzlich die Leistung für die anderen BG- Mitglieder weitergezahlt werden, wenn diese ihren eigenen Pflichten nachgekommen sind und keinen eigenen Sanktionsbescheid erhalten haben. Geht es um den kompletten ALG2- Antrag als solchem und um euren grundsätzlichen Leistungsanspruch als BG, könnte es u.U. anders aussehen. Ohne aber die Hintergründe zu kennen, kann man dazu nichts sagen.

Was den Termin angeht: Da hättest du ggf. bei der ARGE einen Vorschuss für die Fahrtkosten beantragen und darauf hinweisen können, dass du derzeit keine Leistungen erhältst und mittellos bist. Du hast ja bestimmt einen Anhörungsbogen bekommen, in dem du dich zu deinem Nichterscheinen äußern und es begründen kannst. - Ja, du kannst dir beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein holen und damit zum Anwalt gehen (Eigenbeitrag max. 10 €). Aber auch das Amtsgericht und der Anwalt werden ein bisschen mehr konkrete Infos erwarten und benötigen als nur "kein Geld bekommen wegen irgendwelcher Probleme" ;)

Ein Ticket für den Bus kostet in der Regel zwischen 2 und 3 Euro, das ist also eine echt bescheidene Ausrede...

Powerbass 06.02.2011, 13:51

ich habe gar kein Geld hier...

nicht mal 10 cent...

Von etwas labern , aber keine Ahnung haben !

0
BigOma52 06.02.2011, 15:43
@Powerbass

Für den PC ist doch auch Geld da, da wirst du doch mal ein Paar Euros haben um ein Bus Ticket zu kaufen,und was gibt's zu essen wenn kein Geld da ist? Wirklich eine blöde ausrede, Gut das die in solchen fällen das Geld Sperren. Anwalt kostet auch, da kannste auch gleich das Geld für ein Ticket nehmen.

1
BigOma53 22.01.2017, 07:35
@BigOma52

Frage mich warum man Geld braucht um zur Arge Zu Kommen. Es gibt Fahrrad (  Das kann man auch von Freunden Ausleihen) und Beine sind auch gesund hoffe ich mal.

0
attione84 07.02.2011, 12:31

Schön und gut wenn das Jobcenter in der gleichen Stadt ist bei uns wären das 7,50 euro um in die nächste Kreisstadt zu kommen(13 kilometer).

0

Hättest ja laufen können, zur Frage: Ja dürfen die, Anwalt wuerde ich abraten wenn du nicht noch mehr Geld verlieren moechtest.

Powerbass 06.02.2011, 02:37

Laufen ? 35 km ?

0
GrandOranje 06.02.2011, 02:39
@Powerbass

Willst du mich verarschen? 35km. Es haette auch noch andere Wege gegeben, zum Beispiel Telefon, Email etc.

0
Powerbass 06.02.2011, 02:40
@GrandOranje

Habe ja bei dennen angerufen , die meinten , wenn ich nicht komme , bekomme ich eine Sperre...

0
BigOma52 06.02.2011, 15:50
@Powerbass

Denke dein Hobby ist Fahradfahren, dann hättest du ja damit Fahren können.

1

hmmmmmmmmm dass deutsche system geht ziemlich den bach unter

Was möchtest Du wissen?