Arbeitsamt Termin absagen, möglich?

5 Antworten

Fragen kostet nichts. Du hast auch als Arbeitsloser das Recht auch mal auf Urlaub zu fahren - und zwei Wochen ist ja nicht allzulange.

Eine Krankschreibung wenn du gar nicht krank bist ist eine dämliche Idee und kann dazu führen, dass man dir die Bezüge streicht oder sonst eine Sanktion gegegen dich beschließt.

Also ruf deinen Sachbearbeiter an und sag einfach, dass du nicht da bist und bitte um einen neuen Termin.

Urlaub gibt es keinen, das heißt Ortsabwesenheit.

Und die muss zuvor beantragt werden - wie im Arbeitsleben auch - macht man dies nicht, verliert man für diesen Abwesenheitszeitraum seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Arbeitslosigkeit ist keine Selbständigkeit

0

So etwas musst Du dem Arbeitsamt vorher mitteilen, danach richten die nämlich auch ihre Terminplanung aus.

Wenn du dem Arbeitsamt nicht zur Verfügung stehst, musst du dich eigentlich vorher mit Antrag abmelden. Das ist im Kalenderjahr (meine ich) bis sechs Wochen möglich (quasi 'Urlaub', auch wenn es arbeitsrechtlich kein Urlaub ist), wobei aber nur drei Wochen Arbeitslosengeld weitergezahlt wird.

https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/urlaub-und-umzug

Info aus Deinem Link - Ortsabwesenheit bis zu 3 Wochen. Ansonsten kann man "Urlaub" machen solange man will, allerdings ohne Anspruch auf ALG

0

 Einige Zeit später:

Hallo! Meine Antwort war nach wenigen Minuten da, eine Reaktion von dir blieb bislang aus. Schade! Über ein 'Danke', bzw. eine positive Bewertung, hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Was möchtest Du wissen?