Arbeitsamt stellt mir keinen Vermittlungsschein aus trotzt 6 Monate Arbeitslos?

5 Antworten

"Da kommt einer der nicht auf der Tasche vom Staat lag und alles selber geklärt hat und dann stellen die dem (mir) das Bein."

Willkommen in der deutschen Wirklichkeit. Ich arbeite in einer Beratungsstelle zum Thema Arbeitsmarktintegration und wie dir geht es tausenden Menschen: Wenn man nicht die dogmatischen Regeln von AA/JC genau befolgt, dann bekommt man auch nichts von ihnen. Das ist sehr bitter, aber ich fürchte, du kämpfst da gegen Windmühlen, wenn du versuchst, als Einzelner dagegen anzukommen.

Ich frage mich jetzt eher: Wozu brauchst du den Vermittlungsschein? Ist das eine besondere Stelle, die nur für AA-Kunden reserviert ist (von sowas habe ich bislang noch nicht gehört, aber man lernt ja nie aus...)? Wenn ja, hast du vielleicht die Möglichkeit, einen anderen Job zu finden, der das nicht erfordert?

Ich will ja auch eigentlich nichts von Ihnen. Deswegen habe ich mich ja dort auch nie gemeldet und alles selber gemacht ^^ Das man so ein Vermittlungsschein brauch habe ich bei der Jobsuche garnicht beachtet weil mir es einfach nicht bewusst war..

Mh also leider haben sich bis jetzt nur 3 Stellen gemeldet, komischerweise alle heute zusammen und da brauch ich überall diesen Schein.

0
@Franzz96

Sind das denn ganz normale Jobs, auf die du dich beworben hast oder bestimmte Maßnahmen?

Ich kenne den Vermittlungsgutschein nämlich nur für Maßnahmen wie EQ oder Deutschkurse- und wiki spuckt Folgendes aus:

Vermittlungsgutscheine kommen in Betracht für:

Teilnahme an einer Maßnahme eines zugelassenen Maßnahmeträgers (AVGS MAT)[2]

zur Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, zum Beispiel durch Bewerbungstraining,

zur Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, zum Beispiel durch Fremdsprachenkurse,

zur Heranführung an eine selbständige Tätigkeit,

Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung durch
einen privaten Arbeitsvermittler, der erfolgsbezogen vergütet wird (AVGS
MPAV)[3] und/oder

betriebliche Maßnahme von bis zu sechs Wochen bei einem Arbeitgeber zur Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme (AVGS MAG)

1

Ich habe keine Lust auf den Kosten andere zu Leben deswegen habe ich es sein lassen und mich selbst um arbeit gekümmert.

Du hast, als du noch gearbeitet hast auch mit deinem Beitrag zur Arbeitslosenversicherung, andere unterstützt. Es ist also kein Almosen, was man da bekommt.

Wie hast du denn das mit der Krankenversicherung gemacht?

Ja das ist mir bewusst, trotzdem möchte ich das nicht. Wieso auch hab ja jetzt Arbeit gefunden da brauch ich doch kein ALG 2 oder sonstiges. Ich brauch einfach nur dieses Schein und ich kann sofort arbeiten und gut leben. 

Bin mit über meinen Vater krankenversichert.

1
@Franzz96

Ja ok, deine Entscheidung, wird respektiert.

Ich weiß nicht was hinter den Scheinen steckt, muss ich erst schlau machen.

Aber für das Arbeitsamt bist du erst seit dem Tag der Meldung arbeitslos, weil du ja auch erst seit dem Tag zur Vermittlung ( die meist aus Briefen besteht, in denen Zeitarbeitsfirmen jobs anbieten), zur Verfügung stehst. Ist leider so.

1
@Grautvornix

Ich hatte damals die Chance aus Deutschland weg zu ziehen.. Ich hätte sie einfach nutzen sollen. So ein k*** Staat.

1
@Grautvornix

Den Schein bekommt ein privater Vermittler. Hat er dir eine Stelle besorgt, dann bekommt er 1000€ und in 6 Monaten noch mal 1000 € wenn du dort noch beschäftigt bist.

In wieweit man da betrügen kann weiß ich nocht nicht.

Geht aber sicherlich. Es wäre das erste Verfahren ohn Lücken.

0
@Grautvornix

Wtf 1000€? Krass da hat der ja schon mit 3 Leuten einfach 3000€ Verdient.

1

das muss das amt ja auch nicht. diese scheine werden meist nur ausgenutzt damit firmen daran verdienen. du solltest sehen das du alleine einen job findest. das amt stellt dir sicher auch jobangebote zur verfügung wenn du das alleine  nicht schaffst

Frage ist nur zum Teil online

0

Ok, die wollen in erster Line wohl den Schein, Kein Schein keine Arbeit.

Bekommen sie Geld dafür wenn sie den Schein einreichen?

0
@Grautvornix

Hallo, so wie ich das jetzt verstanden hab ist der Vermittlungsschein eine Art Lohn für die Vermittler. Da gehts aber auch schon wieder los welcher Vermittler den? Ich habe mich doch direkt bei den Firmen beworben und nicht über irgendwelche Umwege..

1
@Franzz96

Ah, jetzt wird es interessant...

Unter Vorbehalt... such nebenher weiter, und warte bis hier weitere Antworten kommen, wie gesagt ich kenne die Umstände nicht, was es mit dem Schein auf sich hat. Ich les weiter darüber.

0

Arbeitslos ohne Leistungsbezug (Wieso dann solche Fragen?)

Hallo Community,

 

ich werde ab Juli meine neue Arbeitsstelle beginnen. Bis dahin will ich mich "arbeitslos ohne Leistungsbezug"  melden.

Nun habe ich morgen einen Termin beim Arbeitsamt. Ich muss nun noch eine "Erklärung zur Inanspruchnahme der Vermittlung durch Arbeitslose ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld" ausfüllen.

In dieser Erklärung muss ich einen wichtigen Grund angeben, wieso ich nach dem 4. Monat Arbeitslosigkeit nicht bundesweit vermittelt werden kann.

Ich bin davon nicht betroffen, aber wieso wird sowas verlangt???

Ich bekomme doch keine Bezüge, falls ich ALG-I oder ALG-II bekommen würde, wäre mir das verständlich, aber wieso wird das gefragt obwohl ich nicht mal Leistungen beziehe?

 

Danke für Eure Hilfe

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Classic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?