Arbeitsamt: Sperre

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

bei einer freundin von mir war es auch so sie hatte die frist auch total vergessen und war zwei tage drüber. das endergebniss war das sie eine drei monatige sperre bekam

Sofort zum Arbeitsamt gehen und sich arbeitslos ab dem 01.01.2009 melden. ALG bekommt man NORMALERWEISE ab dem Tag der Meldung. Und HEUTE hingehen, da sind es nämlich nur 7 Tage.

Ich würde nicht lange warten... gleich dort anrufen und zusätzlich persönlich vorsprechen... Ich bin persönlich nicht immer dem Arbeitsamt wohlgesonnen aber Fristen sollte man schon einhalten... Und wenn man einen befristeten Arbeitsvertrag hat, sollte man schon vorher in Erfahrung bringen, wie die Fristen sind... Das ist leider so... Unwissenheit schützt vor Strafe nicht...

man sollte sein Gesäß in Richtung Agentur für Arbeit wälzen, den der Anspruch beginnt mit dem Tag der Meldung...

wie man so etwas allerdings nicht wissen kann, bleibt mir auch ein Rätsel..

Geh einfach sofort hin und melde dich, vielleicht hast du Glück und kommst um die Sperre drumherum. Mehr kann man leider nicht tun. In vielen Arbeitsverträgen wird inzwischen schon darauf hingewiesen, daß man sich rechtzeitig melden muß.

Du könntest ja sagen, daß du nicht eher frei bekommen hast, oder daß du im Urlaub warst , aber geh so schnell wie möglich hin.

Ach ja, hier kannst du alle SChritte und Konsequenzen durchlesen:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_25650/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Alg-Nav.html

0
@moon73

Du würdest übrigens auch nur eine 1-wöchige Sperrzeit bekommen:

Damit Sie die Fristen nicht versäumen, besteht die Möglichkeit, sich auch telefonisch unter der Telefonnummer 01801 - 555 111 (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise abweichend) arbeitsuchend zu melden. Voraussetzung für die Wirksamkeit der telefonischen Meldung ist jedoch, dass Sie die persönliche Arbeitsuchendmeldung nach terminlicher Vereinbarung in der Agentur für Arbeit nachholen. Dies erspart Ihnen zusätzliche oder unnötige Wege und Wartezeiten.

Auch wenn der Arbeitgeber eine Weiterbeschäftigung in Aussicht stellt oder der Fortbestand des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses gerichtlich geltend gemacht wird, besteht die Pflicht zur Meldung.

Bitte beachten Sie, dass eine Sperrzeit von einer Woche eintreten kann, wenn Sie sich nicht – wie oben beschrieben – bei einer Agentur für Arbeit arbeitsuchend melden.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_25650/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Alg-Nav.html

0

Soweit ich weiss hat die AfA in solchen Dingen ein Ermessen. Geh so schnell wie möglich hin!

Du musst dich so schnell wie möglich da anmelden!

weil die brauchen ewig um das zu berechnen! Was du an Geld bekommst!

genau, und es ist immer zu wenig, und wie war das noch gleich?? :o))

0

Und sicherheitshalber geh ich da hin und frag nach und warte nich einfach ab. Manche schimpfen aufs AA ich sage, die haben scho recht.

Was möchtest Du wissen?