Arbeitsamt sagt sie zahlen nicht,was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er ist 24? Da hat die Dame ihm einen Bären aufgebunden, das Jungendamt hat mit ihm überhaupt nichts zu tun. Wenn er schon ausgezogen war, muss er auch nicht zurück. Er muss einen schriftlichen Antrag stellen und bekommt einen Bescheid. Gegen diesen muss er widersprechen. Mündliche Auskünfte sind immer sehr zweifelhaft. Er soll nochmal hingehen und sich evtl. den Vorgesetzten geben lassen und bloß nicht abwimmeln lassen.

Vielleicht hat Freund schon fertige Ausbildung? Oder es war eben ein Härtefall. Generell stimmts: bis 25 sind die Eltern finanziell verantwortlich.

Der Freund seiner Schwester ist Zuhause ausgezogen da er eine Lehrstelle hatte dann hat er sich an den Nagel gehangen und ist zu seiner Freundin.und da würde nicht gesagt gehen sie zu ihren Eltern etc.

0

wieder zu seinen Eltern ziehen oder die zahlen lassen

Richtig. Wenn die Eltern das nicht können, müssen sie für die Familie eben Unterstützung beantragen. Alle Unterlagen auf den Tisch!

wir reden hier von dir oder:D Jedenfalls ist das der übliche Trick damit sie nicht zahlen müssen. Das klappt immer bei den Jugendlichen die keine Unterstützung bekommen sollen. Du musst Einspruch einlegen, falls du etwas schritfliches bekommen hast. Wenn nicht fahr mit einem Beistand hin und mach Druck, wenn du noch Kontakt zu deinen Eltern hast nimm die mit und die sollen denen erklären das sie kein Cent für dich übrig haben. aber wenn du nichts machst bekommst du auch nichts. Kann natürlich sein das die Arge dich 100% gesperrt hat weil du die Lehre einfach geschmissen hast, ohne triftigen Grund. Wenn du einen Grund hast, kannst du es vllt noch retten. Ohne Grund bekommst du nichts von denen.

Tipp? Arbeiten gehen. Gibt z.B. 400 Euro - Jobs, an die eigentlich jeder rankommt. Oder Nachdenken, wie man sich in einer Berufsausbildung verhält.

Was möchtest Du wissen?