Arbeitsamt Maßnahme Vollzeit - gibts da Geld?

3 Antworten

Ja, es gibt Geld: Etwas über 400 Euro Bargeld pro Monat für einen sogenannten Haushatsvorstand, die Mietkosten, die Heizkosten, die Krankenversicherung - also dein "normales Hartz IV" - und das ist schon so viel, wie manch einer sein Leben lang für lebenslange ganztägige Arbeit bekommt.

...plus einer Qualifikation, die obendrein noch einmal sehr viel Geld kostet und dir möglicherweise Übung gibt, die Tagesstruktur wieder zu lernen und/oder ein paar berufliche Fertigkeiten anzugewöhnen.

Manchmal gibt es noch einen kleinen Extra-Betrag obendrauf.

Was genau heißt Weiterbildung? Bekommst du ALG I oder II? In der Regel bekommst du während dieser Zeit ganz normal dein Arbeitslosengeld. Für lau schuften musst du nicht, wenn du eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit aufnimmst.

Fandest Du es auch blöd,ein ganzes Jahr zu kassieren ohne zu arbeiten?

Steuer Ausbildung und Nebenjobs?

Hallo liebe Gemeinde, Ich habe am 1.8 meine Ausbildung angefangen, davor hatte ich bereits 1 Teilzeitjob und 1 Nebenjob. Ich hab den Teilzeitjob aufgegeben und die Ausbildung angefangen. Nun habe ich im Januar wieder bei der alten Stelle angefangen. Ich wurde auf Stkl 6 in der Ausbildung gestuft, bei dem Nebenjob ( jeden Samstag 8 Std) arbeite ich auf P2%.
Wie werde ich nun beim ehemaligen Teilzeitjob gestuft? Irgendwelche Tipps für mich? Lohnt sich eine Steuererklärung für mich? Ausbildungsstätte Vergütung von 550€ Brutto Nebenjob 10€ Std, jeden Samstag (Ca 300€ monatlich, jenachdem) Ehemalige Arbeitsstätte (40-60 Std monatlich, 9,80€)

...zur Frage

Hilfe! Mein Vater Arbeitsunfähig und ich Vollzeit Arbeit. Muss ich für Vater auf kommen?

So meine Frage mein Vater ist schlimmer krank geworden als es vorher war. Und ich hatte Angst bin zu ihm gezogen weil es ihn sehr schlecht geht. So aber die Wohnung wurde voher vom Amt gezahlt weil er ja nicht arbeiten kann. Und ich arbeite aber Vollzeit und erst wurde mir gesagt eine Tochter muss nicht für den Lebensunterhalt des Vaters auf kommen. Und dann wurde mir wieder gesagt wegen einer bedarfsgemeinschaft muss ich für ihn auf kommen!

Wieso soll ich als Tochter dafür sorgen das mein Vater " 5€ " in der Tasche hat. Also reich werd ich von meiner Arbeit nicht. Mir ist klar das ich die Hälfte der Miete zahlen werde Nebenkosten alles was dazu kommt. Auch Einkauf dafür werd ich wohl noch Geld haben so viel mehr ist es ja nicht als für eine Person. Aber die ganze Wohnung dann bleibt nichts zum Leben.

Wie kann das so geregelt werden. Das kinder für Eltern auf kommen sollen wenn die Arbeiten. Anstatt der Staat froh ist das die Kinder den richtigen Weg gehen. Ich arbeite 40 std die Woche und dann soll ich alles selbst zahlen für mein Vater und hab doch nichts übrig zum Leben. So kann das gesetzt ja nicht sein. Mein Anteil zahle ich gern aber alles? Womit soll ich leben ?

Danke wer sich damit aus Kennt. Weil ich bekommt immer anderes zu hören von Jobcenter

Kommt man irgendwie aus der bedarfsgemeinschaft raus ?

...zur Frage

Lohnt sich der Meistertitel noch? (Hilfe, falscher Beruf)?

Ich fühle mich zurzeit beruflich unsicher und ich erkläre mal warum:

Ich bin 22 Jahre, männlich und bin nach meinem mittelmäßigen Realschulabschluss sofort meinem Hobby Fahrradtechnik nachgegangen. Also ich habe eine 3 ½ Jährige Ausbildung in einem sehr guten Fahrradgeschäft in Köln absolviert.

Kommen wir zu meinem Entscheidungsproblem:Ich habe das ganze gemacht, weil ich mich eig. von vorne rein selbständig machen wollte mit einem Fahrradgeschäft. Den Traum habe ich eig. immer noch, aber es hält mich ziemlich viel davon ab.

  1. Als Zweiradmechaniker verdiene ich gerade mal 1700 Brutto = 1150 Netto bei 40 Std.

  2. Blöde Arbeitszeiten von 10-19 Uhr, 25 Urlaubstage, Kein 13. Monatsgehalt (Weihnachten)

  3. Geistlich total einfach aber manchmal Knochenarbeit

  4. Um sich selbständig machen zu können benötigt man einen Meistertitel oder 6 Jahre Berufserfahrung

  5. Der Meistertitel dauert auf Vollzeit 6 Monate und kostet ca. 5.000-7.000 Euro (inkl. Meister bafög)

  6. Wenn ich es nicht schaffe mit der Selbständigkeit und ich arbeite als Meister verdiene ich nur 2300 Brutto und die Punkte unter Kategorie 1 und 2 ändern sich auch nicht

Also Tod unglücklich bin ich nicht, ich habe es mir ja auch selber ausgesucht, bloß hatte ich mit 16 Jahren andere Vorstellung. Da ich eher ein Praktiker und kein Theoretiker bin, wollte ich studieren schon immer vermeiden. Was ich jetzt eig. Nur noch will ist einen Beruf, der nicht nur Spaß macht, sondern auch Geld bringt zum leben. Mir würde 1700 - 1900 Euro Netto reichen. Ein Beispiel wäre zwar nicht mein Ding, da ich in Englisch nicht so gut bin: Ein Freund von mir ist Industriekaufmann hat 40 Std. um 17 Uhr Feierabend, 13 Monatsgehalt, 30 Urlaubstage und verdient 2700 Brutto.

Für mich sehe ich jetzt nur noch 3 Möglichkeiten:

  1. Ich erlerne einen ganz anderen Ausbildungsberuf, der mir Spaß machen könnte und man gut verdient (eure Empfehlung ist gefragt)

  2. Ich mache meinen Meistertitel (5.000 Euro habe ich bereits dafür gespart)

  3. Zur HWK und IHK gehe ich die nächsten Wochen zwar auch noch, aber so richtig wissen sie ja auch nicht Bescheid, habe ich schon gemerkt, die berufen sich oft auf die Gehälter von Berufnet.de und die stimmen meiner Meinung kaum.

Ich wäre euch echt dankbar wenn ihr mir ernsthafte und gute Antworten bringt!

Danke und viele Grüße aus Köln Sebastian

...zur Frage

Wenn ich im Monat 40 Std. auf geringfügige Beschäftigung arbeite, wie rechnet sich da der Urlaub?

Hallo, ich arbeite auf geringfügiger Basis 40 Std. im Monat. Wie rechnet sich da der Urlaub, wenn ich keine festen Tage habe?

...zur Frage

Ich arbeite Vollzeit mit 40 Std. und will auf 34 Std. runter gehen. Wie muss dann im Arbeitsvertrag das Monatsgehalt angegeben werden, wie für 40 Std.?

...zur Frage

Zweite Ausbildung oder Studium , verzweifelt?

Ich bin gelernter Schlosser und habe mein Abi nach gemacht (2,4) und bin 25 Jahre alt, habe ein Angebot für eine zweite Ausbildung zum Chemikanten, könnte aber auch ein Studiumzum Wirtschaftsingenieur machen....bin leider echt verzweifelt was ich tun soll .....bei dem Chemikanten hätte ich Schichtarbeit nach der Ausbildung und die ist ja nicht besonders gut für die Gesundheit.....bei dem Studium müsste ich weiterhin irgendwelche 0815 Bimbo Jobs machen....mein Alter Job ist leider keine alternative mehr.

Was würdet ihr tun ? 2te Ausbildung oder lieber das Studium ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?