Arbeitsamt, Kontoauszüge, Ausgaben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wofür Du Dein Geld ausgibst, sollte dem Amt eigentlich egal sein, so lange Du keine Einnahmen hast, die den Satz übersteigen. Du kannst die Ausgaben, die privater Natur sind auch schwärzen auf den Auszügen. Mach eine Kopie und schwärze das, von dem Du meinst, es geht das Amt nichts an.

Das kommt auf den Zusammenhang an.
Wenn Du z.B. einen Neuantrag/Weiterbewilligungsantrag gestellt hast, möchte das Amt natürlich wissen, wie viel Du evtl. angespart hast und welche Einkommen Du hast.

Für die Ausgaben interessieren die sich, wenn Du plötzlich vor Überprüfung eine Menge Geld abhebst und somit Dein erspartes "verringern" willst.

Und wenn Du regelmäßige Einnahmen außer der Reihe hast, die Du nicht angegeben hast.

Was Du vom Satz ausgibst - abgesehen von den fixen Kosten, geht die in der Regel nichts an und interessiert die auch nicht.

Ich habe immer konkret nachgefragt, welche Angaben relevant sind und habe den Rest geschwärzt.
Man macht sich ja so schon "nackig", da muss man nicht unbedingt noch "Daten" zeigen, die sie nichts angehen bzw. die sie eigentlich gar benötigen.

Gute Antwort!

0

Es geht nur um evtl.Einkommen und somit dann um zu unrecht bezogene Leistungen,mit deinem Satz kannst du einkaufen wo du willst !

Guck Dir einfach mal an, wofür einzelne Teilbeträge im Hartz4-Regelsatz gedacht sind.

Da gibt es einen posten für Zeitung/Zeitschriften, aber keine Vorgabe, welche. Also ob Du die Bildzeitung, den Playboy oder die Zeit im Abo hast ist quasi wurscht. Jeder hat halt ein Hobby. Manche kosten auch Geld. ;)

Wenn Du aber ständig irgendwas z.B. über ebay kaufst/verkaufst kann es jedoch Ärger geben. Weil man das als Verdienst/Gewerbe betrachtet und ggf auf den Bedarf anrechnet.

Also überleg Dir gut, was Du übers Konto laufen lässt.

warehouse14

Warum sollte es Ärger geben, wenn er was über ebay kauft?

1
@Laury95

Wenn er regelmäßig vieles günstig einkauft und teuer den Kram wiederverkauft ist das gewerbsmäßiges Handeln.

Geht natürlich auch andersrum: teuer einkaufen und wenn geld gebraucht wird billig verscherbeln. XD

Letzteres machen wohl viele Hartz4-Empfänger mit wenig Grips. Hab oft mit solchen Flitzpiepen zu tun. o.O

warehouse14

0

Du musst dir nur Sorgen machen, wenn du mehr Ausgaben als Einnahmen hast und trotzdem im Plus stehst. Dann bekommst du nämlich besuch vom Finanzamt. :D

Du kannst mit deinem Restgeld machen was du willst.
Das Amt interessiert sich hauptsächlich für deine Einnahmen.

Die interessieren nur Einnahmen

Was möchtest Du wissen?