Arbeitsamt Hartz4 beantragen wenn man noch nie gearbeitet hat?

6 Antworten

Hartz IV bekommst du wenn du arbeitslos UND bedürftig bist.. Stell einen Antrag dann kann das geprüft werden. Nachzahlung gibt es nicht Die Leistung beginnt mit dem Antragsdatum.

Wenn du bei deinen Eltern wohnst, kannst du selbst nichts beantragen. Wenn deine Eltern arbeitslos sind oder Geringverdiener können diese die Leistungen für die ganze Familie beantragen.

Ne kannst du nicht du kannst erst ab dem 25. Lebensjahr Harz 4 beantragen vorher müssen des deine Eltern machen.

5

Ach ja und wenn du noch daheim wohnst werden erst mal deine Eltern mit drangehängt quasi das die für dich aufkommen müssen bzw Kindergeld beantragen

0

Berufstätig, dann 2 Wochen arbeitslos und dann wieder berufstätig, dann 10 Tage arbeitslos dann wieder berufstätig. Wie ist der Anspruch für ALG I?

Hallo,

wie genau wird es bzgl. des Anspruchs auf Arbeitslosengeld 1 gehandhabt wenn man innerhalb eines Jahres einige Monate berufstätig war (zuvor Hartz4) dann kurze Zeit (2 Wochen) arbeitslos war, dann wieder einige Monate gearbeitet hat, erneut arbeitlos war (10 Tage) und dann schließlich wieder einen Job gefunden hat? Man muss ja 12 Monate gearbeitet haben um Anspruch auf ALGI zu haben, muss man diese exakt am Stück gearbeitet haben?

...zur Frage

Führerschein vom Arbeitsamt beantragen?

Hallo ich bin Arbeitslos und finde keine Arbeit Kann ich vom Arbeitsamt einen Führerschein beantragen umd somit solche jobs wie Paketezusteller zu machen ?

...zur Frage

Hartz4 beantragen? Ja/Nein

Hallo Gutefrage-Forum,

Ich, Mitte 30, alleinstehend, hab jetzt fast 20 Jahre als Kfz Mechaniker gearbeitet, habe eine vernünftige Ausbildung gemacht und gut verdient. Vor 6 Wochen ist unsere Firma insolvent gegangen und mir wurde Fristlos gekündigt.

So, habe mich an 8 Werkstätten beworben, die zum Teil 20 km entfernt sind, aber die Plätze sind dieses Jahr alle vergeben. Ich glaub auch nicht das ich in dem Beruf noch was finden kann, auf eine Stelle kommen 15 Bewerber und dort werden sowieso die Jungen vorgezogen.

So war vor 2 Wochen am Arbeitsamt, die Stellen dort sind ein Witz. Die einzigen Stellen, die sie mir angeboten haben, waren Stellenangebote, wo ich für ein Sklavengehalt den ganzen Tag harte körperliche Arbeit verrichten muss. Nebenbei lebe ich seit 6 Wochen auf eigene Kosten und muss mein hart verdientes Geld für meinen Lebensunterhalt verpulvern, weil das Amt den Antrag auf Arbeitslosengeld nicht hinbekommt.

Ich bin echt am verzweifeln, ich will arbeiten, in einem vernünftigen Job. Ich will nicht ausgebeutet werden. Ich habe eine Ausbildung und einen Realschulabschluss, ich verlange eine vernünftige Stelle.

Was passiert nach einem Jahr, wenn das Arbeitslosengeld abläuft und ich nichts gefunden habe? Mit dem Gehalt von den Stellenangeboten muss ich aufstocken und Hartz 4 beziehen, verliere ich da mein ganzes Kapitalvermögen? Habe Angst das ich nie wieder da raus komme. Hoffe jemand hat einen Rat, ich lege hier mehr Hoffnung rein als bei den Affen im Arbeitsamt.

...zur Frage

Arbeitslos ohne Leistungen

Also mein Mann ist arbeitslos gemeldet OHNE Leistungen zu empfangen. Wir wollten eigentlich nur etwas Hilfe mit der Jobsuche, aber das macht das Arbeitsamt wohl garnicht.

Meine Frage. Wird man anders behandelt wenn man Leistungen bekommt? Versuchen Sie dann einen Job zu vermitteln?

Ich war schon ewig nicht mehr in Deutschland und kann mich noch erinnern dass ich damals immer zum Arbeitsamt gegangen bin und hatte am naechsten Tag schon einen JOb ! LOL

...zur Frage

darf arbeitsamt mein hartz 4 sperren?

darf arbeitsamt mein hartz 4 sperren? wenn ich mich nicht bewerbe? dürfen die das oder was meine verandten bewerben sich auch nie und kriegen weiter normal hartz4 warum nerven die bei mir?

...zur Frage

ALG 1 übergangsweise, dennoch zu gering?

Hey leute,...

habe demnächst eine Umschulung die über das AA finanziert wird.

Folgendes Problem. Die Umschulung beginnt vermutlich erst Anfang nächstes Jahr (Januar). Da ich aber schnellstmöglich kündigen möchte (Gesundheitliche Probleme, durch meinen Arzt bestätigt das ich den Job nicht weiter ausüben kann) würde das für mich bedeuten ich würde 2 Monate von ALG 1 leben. Dies fällt aber dadurch das ich Teilzeit gearbeitet habe geringer als ALG 2 (Hartz4) aus. Ich weiß das ich dies über das JobCenter/Alg2 aufstocken kann. Nur leider habe ich das Problem das ich bei meiner Freundin (bzw der Eigentumswohnung ihrer Mutter) lebe. Wir sind nicht verlobt o.ä.! Da ich wie gesagt bei Ihr wohne und wir nur die Nebenkosten zahlen, besitzen wir KEINEN Mietvertrag. Desweiteren habe ich Morbus Crohn. Muss mich dementsprechend besonders ernähren und kann nicht alles essen. Ich weiß das es diesbezüglich auch einen Zuschuss gibt, habe ich auf diesen dennoch einen Anspruch?

Nochmal alle fragen zusammen gefasst:

  1. Wie viel Geld habe ich zur Verfügung wenn ich ~700€ Nettogehalt als letztes hatte (ALG 1 + Aufstockung)
  2. Habe ich die Möglichkeit trotz das es keinen Mietvertrag gibt das Geld für die Nebenkosten ebenfalls bezahlt zu bekommen? Wenn ja, was muss ich diesbezüglich machen/beantragen. Was muss mir die Mutter meiner Freundin zur Verfügung stellen? Hat sie irgendwelche Benachteiligungen?
  3. Habe ich die Möglichkeit das Geld für eine Kosten aufwändige Ernährung zu erhalten? Wenn ja, wie?
  4. Wie sieht es mit meinem ersparten aus? (~2.000€ ich bin 24 Jahre alt) kann mir dieses angerechnet werden, so das ich weniger Geld bekomme?
  5. Wie sieht es mit all diesen Faktoren während der Umschulung aus? Wie viel Geld habe ich dort (Übergangsgeld) zur Verfügung?
  6. Mir wurde mal etwas von BAB während der Umschulung gesagt, kann ich dies oder andere Leistungen beantragen? Wenn ja welche.
  7. Muss ich sonst auf irgendetwas achten? Welche Stolper fallen gibt es noch?

Ich weiß das es viele fragen sind und dennoch möchte ich mich hiermit für jede beantwortete Frage bedanken! :) (P.S. an das Jobcenter/Arbeitsamt kann ich mich im Moment nicht wenden.)

Mit freundlichen Grüßen Ben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?