Arbeitsamt gibt potenziellem Arbeitgeber vertrauliche Auskunft

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo diplom, es ist eine Frechheit..und ja, es fällt unter das Datenschutz Gesetz. Als erstes sollte deine Freundin es genauso aufschreiben wie es geschehen ist, und das Ganze als BEschwwerdebrief an das Jobcenter,.In diesem Brief sollte sie auch um einen Gesprächstermin beim Teamleiter innerhalb einer Woche bitten. Dann soll sie persönlich zum Jobcenter gehen und sich am Schalter bestätigen lassen das der Brief angekommen ist. Sollte das Jobcenter innerhalb einer Woche nicht reagieren, soll sie schriftlich um einen Termin beim Geschäftsführer bitten. Irgendwann müssen die reagieren. So etwas nennt man eine Diensaufsichtsbeschwerde. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Lieben Gruß Kirstin

Das ist ja wirklich heftig! Deine Freundin soll froh sein, dass sie es noch rechtzeitig mitbekommen hat, wie es in dem Restaurant zugeht. Bei so einem Arbeitgeber möchte ich nicht mal einen Tag lange arbeiten.

Warum verlangt der Chef denn nicht einfach ihre Bewerbungsunterlagen wie alle anderen Arbeitgeber auch schon? Ganz ehrlich: schon alleine das finde ich sehr merkwürdig! Eigentlich sagt man keinem "fremden Menschen" zu, bei dem man nicht mal weiß, ob er überhaupt aus der beruflichen Richtung kommt, überhaupt einen Schulabschluss hat, etc ... sehr komisch. Natürlich hat er ein Recht auf den Lebenslauf; aber sich die Infos hintenrum beim Amt zu beschaffen, ist schon wirklich heftig. Und welche Krankheiten sie bisher hatte oder wie lange sie gefehlt hat, geht ihn gar nichts an. Außerdem weiß das Arbeitsamt das eigentlich gar nicht ... selbst, wenn man mal arbeitslos ist, kriegt das Amt keine Info, wie lange man beim bisherigen Arbeitgeber gefehlt hat. Wie gesagt: sehr komisch Geschichte!

Ich weiß nicht, wie das mit den Computersymstemen beim Arbeitsamt ist, aber bei meine bisherigen Jobs (Industriekauffrau) war das auch immer so, dass eben nur bestimmte Leute bestimmte Berechtigungen haben. Und man sieht da definitiv nicht, wer wo zugegriffen hat. Ok, vielleicht kann das irgendein IT-Sepezialist irgendwie in einem Protokoll auswerten, aber die Sachbearbeiterin mit Sicherheit nicht.

Rechtes war das mit Sicherheit nicht!!! Den Leiter des Restaurants wirst du mit Sicherheit nicht anzeigen können; er hat sich halt erkundigt; was theoretisch bestimmt sein gutes Recht ist; und wenn er dann eine Auskunft bekommt, fühlt er sich eben darin bestätigt, dass sein Vorgehen richtig ist. Aber eine Anzeige, weil er sich eine Info einholen wollte, klappt bestimmt nicht.

Deine Freundin kann höchstens mal versuchen, mit einer höheren Instanz beim Arbeitsamt Kontakt aufzunehmen und den Vorfall zu schildern.

das ist natürlich superdumm gelaufen.

Rechtens ist es natürlich auch nicht.

Aber da Deine Freundin keine Zeugen hatte, wird eine Anzeige wohl nichts bringen.

Am besten wäre es, wenn sie bei einem eventuellen neuen Vorstellungsgespräch jemanden mitnimmt.

Arbeitsamt will kontoauszüge

Ich ziehe demnächst mit meiner Freundin zusammen (meine Freundin bekommt Geld vom Arbeitsamt). Ich habe einen festen Job. Jetzt will das Amt von mir die Kontoauszüge von den letzten 3 Monaten. Muss ich die vorlegen, oder kann ich die Umsätze schwärzen, so das nur die Beträge zu sehen sind??

...zur Frage

Meine Freundin hat gekündigt und war krankgeschrieben . Kann ich meinen stellvertretenden Chef anzeigen?

Hallo zusammen und zwar meine Freundin und ich waren feiern sie hat gekündigt und ist krankgeschrieben .... Ich habe ein Bild in wahts App reingestellt von uns und neben bei dir ist im gleichen Betrieb mit mir ... Von einer Arbeitskollegin habe ich erfahren das der stellvertretender Chef von meinen wahts App Bild ein scream Shot gemacht hat und es dem Chef zu zeigen und den anderen Mitarbeiter .... Hat er auch gemacht er hat gesagt das es seine Aufgabe ist es dem Chef zu zeigen ... Ich muss morgen wieder arbeiten und ich weis bestimmt das ich zum Chef in Büro muss ... Ich werde ihn nicht vieles sagen ich werde ihm nur sagen das es mein privat Leben ist ... Jetzt die Frage kann man den stellvertretender Chef anzeigen weil er die Bilder eingeteigt hat ??

Lg Louisa aus Berlin

...zur Frage

Das Arbeitsamt unterstellt mir ich sei in einer Ausbildung, bin ich in der Beweispflicht?

Seit 3 Wochen bin ich nun Arbeitslos gemeldet, allein die Bearbeitung meines Antrages wurde in die länge gezogen, obwohl ich mehrfach nach einem Termin gefragt habe. Angeblich haben dann immer irgendwelche unterlagen gefehlt ( Kontoauszüge der letzten 6 Monate) Nachdem ich mehrfach alle Unterlagen einreichte, bekam ich schließlich einen Termin in dem besprochen werden sollte, ob ich nun Alg2 bekomme. Meine zuständige Sachbearbeiterin unterstellte mir dann, dass ich seit einiger Zeit angeblich eine Ausbildung mache, sie habe einen anonymen Hinweis bekommen. Jetzt soll ich beweisen das es nicht so ist, ansonsten würden die Leistungen wieder eingestellt. ist es Rechtens was das Arbeitsamt macht bzw die Sachbearbeiterin? Bin ich jetzt in der Beweispflicht, und muss mir nun irgendwo bestätigen lassen, dass ich keine Ausbildung mache, weil angeblich irgendwer behauptet ich würde zur zeit eine Ausbildung machen?

...zur Frage

problem mit Arge (Jobcenter) mobbing?

Hallo Leute und zwar brauch ich einen Rat ich bin sein 7 Jahren arbeitslos das Jobcenter kommt mir nicht wirklich entgegen und hilft mir nicht wirklich Arbeit zu finden ich bemühe mich so gut ich kann aber ich habe das Gefühl ich werde gemobbt !

Mir geht es nur noch schlecht ich habe eine Schlafstörung + Waschzwang und leichte Depressionen ich hab auch den psychologischen dienst in Anspruch genommen denn es bei der arge gibt aber des ist denen anscheinend egal wie es mir geht und schreibe nur falsche Sachen in die berichte egal was ich denen vorlegen egal ob vom Arzt oder sonst wem die glauben mir einfach nicht ich bin auf das Geld angewiesen drohen mir immer mit sperre ich weiß langsam nicht mehr weiter es sind auch schon so Sachen gefallen wie du bist ein fauler Sack der kein Bock hat arbeiten zu gehen werde in 2 Wochen mindestens 3 mal eingeladen und muss mit den Zug fahren der mich jedes mal 4,60 € kostet und erstattet bekomme ich des auch nicht und wenn ich nicht zu den Terminen komm dann würden die mir des Geld zu 100 % kürzen und für einen Anwalt hab ich kein Geld meine frage ist wie kann ich mich dagegen wehren ich geh langsam kaputt und will auch garnicht mehr zu Jobcenter Weill ich mich verarscht fühle gibt es da Möglichkeiten Sozialamt oder andere stellen wo ich hingehen kann

ich wollte fragen ob es einigen von euch auch so geht oder das gleiche durch machen wie ich die Probleme mit dem Jobcenter (Arge) haben

...zur Frage

Frage zu einem Praktikum, welches ich durchs Jobcenter bekommen habe

Ich bin seit 7 Wochen in einem Praktikum, was ich vom Jobcenter habe. Es handelt sich um die Küche in einem Altenheim. Zudem hat das Altenheim noch ein Restaurant, welches extremst gut besucht ist, also Stress pur... Ich, die ja vorher nur Kochen als ein Schulfach in der Schule hatte und durchs kochen zu Hause, zwar einiges gelernt habe (z.B. wie man Pudding kocht, Eistich macht,....) aber kann noch nicht alles oder eher, ich mach es nicht wie die großen Köche. Mein Problem aber ist dieses: Ich muss noch bis zum 29. diesen Monat das Praktikum machen, fühle mich aber in dem Altenheim sehr unwohl. Der Küchenchef redet manchmal undeutlich und aufgrund das er kurz vor der Rente steht, kann er wohl auch nicht mehr so gut hören. Jedesmal, wenn ich ihn nicht verstehe und nachfrage, was er gesagt hat, wiederhohlt er es so, als wollte er mir sagen, das ich zu dumm sei ihm zu zu hören. Wenn ich ihn was frage, dann redet der mit mir, als würde ich undeutlich reden und wenn er mich "Angeblich" dann immer noch nicht versteht, tut er so als hätte er keinen Nerv dafür. Auch manchmal kommt sowas von der Stellvertretenden Küchenleitung. Nicht nur das, wenn man mir eine Aufgabe nicht 100% erklärt, die ich machen soll und es daher nicht so mache, wie die in der es eigentlich haben wollen, heißt es immer: "Was machen sie denn da?", "Was soll das?", "Sind die dafür eigentlich zu blöd?" und sowas... Neulich kam auch das: Man schickte mich zum Kühlhaus um Gurken zu hohlen, da ich die erstmal nicht sah und 1 Minute gebraucht hab, bis ich die gefunden habe, riss der Chef die Tür auf und rief: "Kommen sie da raus! Was machen sie denn da? Sie können doch nicht immer so lange weg bleiben!" Ich so: "Ich sollte doch..." er so "Hab ich ihnen nicht gesagt, sie sollten aber den Kartoffelsalat umrühren?" und dann sah er das ich die Gurken dafür in der Hand hatte und er so nur: "Geben sie her!" und riss mir die Gurken aus der Hand. Und Heute: "Da stehen 2 Schüsseln Obstsalat. Schneiden sie da bitte Bananen rein." und später als ich fertig war: "Sind sie bescheuert? Ich hab gesagt da sollen Bananen reinzeigt auf eine Schüssel Hohlen sie die Bananen aus der andren wieder raus." als ich das dann gemacht hab und den Salat gleichmäßig in Schälchen verteilte kam er rüber und motze: "Sie können doch nicht unterschiedlich viel in die Schälchen packen. Das ist zu viel" dabei war da weder zu viel noch unterschiedlich viel in den Schalen. Und auch beim Aufräumen. Eine die dort im ersten Ausbildungsjahr ist regt mich auch auf. Wenn ich zum Spülen gehe motzt sie immer: "Mach schneller!" Wie denn, wenn ich der Spülmaschine nicht sagen kann "Spül mal schneller!" und wenn wir dann Mittagessen kommen immer so blöde Kommentare. An dem Tag als ich neu war hieß es, das Fußschmerzen vom Fett-sein kommen und dann hieß es ich solle doch mal abspecken, damit ich keine Fußschmerzen habe. Aber eigentlich hab ich nur ca. noch 1,5 Wochen da...Kann ich jetzt trotzdem abbrechen? Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Ist Probe arbeiten ohne Entlohnung rechtens?

Ich habe vom Arbeitsamt eine Stelle vorgeschlagen bekommen - im Telefonverkauf. Habe darin bisher keine Erfahrung. Nun war ich mich heute vorstellen und mir wurde angeboten, ich soll zwei Wochen Probe arbeiten kommen, dann würde ich sehen, ob es mir gefällt und der Chef sehen, ob es mir liegt und ich es kann. Eine Entlohnung dafür soll ich nicht bekommen, nur die Provision, wenn ich verkauft habe. Ist das zulässig, daß ich rein umsonst ohne Entlohnung arbeite?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?