Was kann ich gegen eine Strafe vom Arbeitsamt tun?

5 Antworten

Die, die das Geld bei der Arge beantragt haben, sind auch dafür verantwortlich, relevante Änderungen mitzuteilen. Du als Minderjährige bist da außen vor. Deine Mutter musste doch einwilligen, dass du arbeitest, sie hätte das in dem Moment der Arge melden müssen. Ich denke, das wusste sie genau und hat gedacht, dass kriegt keiner mit. Jetzt versucht sie dir Angst zu machen. Du selbst bekommst keine Strafe und musst auch nichts zahlen. Dafür wird deine Mutter herangezogen.

Doch . Ich hab jetzt ne Strafe bekommen . 160€ Euro oder so

0
@chan2

Aus welchem Grund? Und der Bescheid/das Schreiben ist an dich persönlich gerichtet und nicht an deine Erziehungsberechtigten?!  

0

ich vermute mal, dass du statt Arbeitsamt das Jobcenter meinst und Ihr Hartz 4 Leistungen bezieht? Dann musste deine mutter bei Antragsstellung unterschreiben, dass jegliches Einkomen der Bedarfsgemeinschaft dem Jobcenter mitgeteilt werden muss. Insofern ist dies vorrangig ein Versäumnis deiner Mutter und diese muss die Kürzungen hinnehmen. Nichts desto trotz wird dein Einkommen zukünftig angerechnet werden.

Auch wenn du nichts davon wusstest. Dein Stiefvater wusste, dass er beim Leistungsbezug jede Veränderung UMGEHEND zu melden hat. Dafür hat er unterschrieben und er hat es auch schriftlich.

Die zuviel erhaltene Leistung wird das JobCenter zurück fordern. Auch wird geprüft werden, ob dein Stiefvater sich durch die unterlassene Meldung strafbar gemacht hat.

Was möchtest Du wissen?