Arbeitsagentur will wegen meinen bewerbungen ein gespräch?!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

anonyme bewerbungen? sowas kenne ich gar nicht, in unserer 3j. hartz-iv-zeit kamen massig solche referenz-nr.-stellenangebote, die aber immer sofort an den echten AG beantwortet werden mussten (wehe nicht!). trotzdem wurde hpts. ich (die dumme ehefrau) ständig (mind. monatlich) zu "bewerbungsgesprächen" eingeladen, um mir (gelernte sekretärin, über 50) zu erklären, wie falsch meine bewerbungen alle sind, dass ich dieses und jenes nicht erwähnen soll und ich musste auch immer meine aktuelle eigeninitiative mit beweisen vorlegen. es war stets reinste schikane, aber nichthingehen würde sofort eine kürzung auf null für die gemeinschaft (also samt meinem mann, dem eigtl. antragsteller) bringen, das wurde mir deutlich angekündigt. also unbedingt hingehen! falls die tante nicht da, unbedingt schriftlich mit stempel bestätigen lassen, dass du da pünktlich da warst. habe alles durch mit dem verein und zum glück sind wir durch eigeninitiative nu von ab. viell. ist es nur eine nachfrage zu deinen bewerbungen oder sogar ein positiver bescheid dazu, wünsch dir glück.

hallo, ich hab bei paar bewerbungen von der arbeitsagentur so eine referenznummer dazugeschrieben und ich dachte, die schicken das nun weiter, aber die wollen ein gespräch mit mir. Das ist sehr unverständlich! Du hast Bewerbungen geschrieben und die Refernznummer der Arbeitsagentur drauf geschrieben und an die Arbeitsagentur geschickt?? Hört sich sehr komisch an denn normalerweise sollst du die nicht an die Arge schicken sondern direkt zum Arbeitgeber! Also warum hast du die jetzt zur Arge geschickt???

Hast Du Dich beim Arbeitsamt beworben? Glückwunsch, Du bist zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

Hast Du Dich woanders beworben, aber die Bewerbung ans Arbeitsamt geschickt, so will man Dir die Dokumente zurück geben.

Verstehe ich das richtig. Du hattest anonyme Stellenanzeigen. Der Ansprechpartner ist daher die Arbeitsagentur. Du hast dich beworben und das an die Arbeitsagentur geschickt.

Jetzt haben sie dich eingeladen, da sie für den Arbeitgeber eine Vorauswahl geeigneter Bewerber aussuchen. Daher denke ich auch mal das Gespräch. Wenn die Bewerbung überzeugt hätte, hätten sie vielleicht es direkt an den Arbeitgeber versand. Manche jedoch wollen vorher ein klärendes Gespräch mit dem Bewerber, um diesen persönlich kennen zu lernen und einschätzen zu können.

P.S. Sei froh, dass du nicht gleich ne Absage bekommen hast. Es kann auch sein, dass du zusätzlich noch ein paar Tipps bekommst. Nicht jeder ist vollkommen. Wir lernen immer wieder neu dazu!

hab ein bisschen schnell geschrieben, ja das war eine anonyme bewerbung, die erstmal dahin solllte. ich mag keine berufsberater und solche leute.. ich weiß nicht, ob ich da hingehen soll.

Möglicherweise möchte man Dir bei der Formulierung einer besseren Bewerbung behilflich sein?

Man ist es so schwer, nen ordentlichen Satz zu formulieren?

WIe hast du dich beworben? An wen hast du die Bewerbungen geschickt und welche Referenznummer hast du wo drauf geschrieben?

Ich hoffe in deinen Bewerbungen hattest du eine bessere Rechtschreibung ;-? Aber mal ehrlich, was ist deine Frage? Bist du bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend gemeldet? Dann ist es völlig normal, dass du regelmäßig geladen wirst um deine Bewerbungssituation durchzusprechen.

Es ist mehrdeutig, was bei Dir der Sachverhalt ist. Dazu kann man daher nichts sagen.

Waren das anonyme Arbeitgeber wo du dich beworben hast?

Was möchtest Du wissen?