arbeitsagentur kürzt hartz 4 wegen minijob (125€), ist das rechtens? GESETZES AUSZÜGE!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht hat sie keine konkreten Nachweise über ihren Verdienst eingereicht? Manchmal benutzt die ARGE dann einen fiktiven Pauschalbetrag für die Einkommensanrechnung. Die tatsächliche Höhe ihres Einkommens sollte sie also unbedingt nachweisen, dann müsste eine Korrektur möglich sein.

ja also ich kenn dass so so war es bei mir 100€ sind anrechnungsfrei was drüber geht dürfen sie abziehen bei dem hartz4 satz

Claud18 01.12.2010, 11:21

20% vom darüber liegenden Lohn müssen dir bleiben (bis zu einem Lohn von 800.- € brutto, darüber sind es 10%). Wenn sie dir alles abgezogen haben, leg Widerspruch ein. Ich habe festgestellt, dass es JobCenter gibt, die sich gern mal zu ihren Gunsten "verrechnen".

0

Bei Zuverdienst sind 100 € frei, der Rest wird zu 80% angerechnet.

100 Euro darfst du dazuverdienen. 25 Euro werden dir also abgezogen, wenn ich richtig informiert bin. Wieviel wurde denn abgezogen?

helrich 11.10.2010, 21:55

nicht ganz: von den 25 Euro verbleiben markus6891 immer noch 20 % = 5 €

0
wueselduesel 11.10.2010, 21:58
@helrich

Stimmt, die 20% hatte ich vergessen. Bei nem 400 Euro Job sind ja auch 100 Euro frei und dazu kommen 20% von 300 Euro, also 160.

0
markus6891 11.10.2010, 21:55

Meiner Freundin wurden 145€ abgezogen, und Sie arbeitet erst seit 2 Monaten dort

0
wueselduesel 11.10.2010, 21:59
@markus6891

Vielleicht hat die Mitaarbeiterin sich verrechnet? Das kommt öfter vor. Oder aber der Abzug hat andere Gründe. Musste was zurückgezahlt werden?

0
markus6891 11.10.2010, 22:02
@wueselduesel

Zurückgezahlt musste nichts. Nur wurde plötzlich, nachdem Sie den Job gemeldet hat, 2 Monate hintereinander zu wenig Geld überwiesen. Die fehlende Summe haut ja auch gar nicht überein, dass man sagen kann, es wurde nachvollziehbar zu wenig gezahlt

0
wueselduesel 11.10.2010, 22:03
@markus6891

Dann haben die sich anscheinend mal wieder vertippt oder verrechnet. Geh einfach mal hin und frag nach.

0
markus6891 11.10.2010, 21:55

Meiner Freundin wurden 145€ abgezogen, und Sie arbeitet erst seit 2 Monaten dort

0
Claud18 01.12.2010, 11:26
@markus6891

Dann ist es falsch, ihr dürfen bei diesem Betrag nur 20.- € im Monat abgezogen werden (vorausgesetzt, sie hat nicht noch andere Einnahmen, wie z. B. Zinsen). Sie hat doch sicher einen Änderungsbescheid bekommen und sollte sofort schriftlich Widerspruch dagegen einlegen. Google mal SGB III, dort findest du alles.

0

Was möchtest Du wissen?