Arbeitrechtliche Fragen zu Praktikum?

2 Antworten

Hallo Irgendetwas1234,

schön, dass du die Möglichkeit nutzt, vorab den Beruf näher kennenzulernen :-)

In der Regel bleibst du bis zu deinem 25. Lebensjahr beitragsfrei familienversichert, wenn du nicht mehr als 450 € im Monat verdienst. Für deine Eltern werden sich die Kosten für die Krankenversicherung dadurch nicht erhöhen.

Ein Einkommen in dieser Größenordnung ruft  keine Sozialversicherungspflicht hervor.

Frag am besten bei der Familienkasse nach, ob du weiterhin Anspruch auf Kindergeld hast. Wer eine Ausbildung macht oder studiert erhält bis zum 25. Lebensjahr Kindergeld. Ob deine Weiterbildung auch anerkannt wird, kann nur die Familienkasse verbindlich für dich klären.

Was meinst du genau mit „bürgen“? Zusätzliche Kosten gibt es für dich nicht!

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit etwas helfen ;-)

Viele Grüße

Catherine vom Barmenia-Team

ich versteh nicht recht..tätowierer iat kein anerkannter ausbildungsberuf...wie kann man da ein berufsvorbereitendes praktikum machen?

6

Und wenn das berufsvorbereitend wegfällt? Also ein normales Praktikum? Er sagte nur etwas von
Praktikumzur Vorbereitung. Kläre alles Weitere am Freitag ab habe aber in Richtung elterlicher Seite eine kleine Debatte deswegen, daher will ich  diese Fragen soweit wie Möglich vorher klären.

0
43
@irgendetwas1234

krankenversichert bis du über deine eltern, da das praktikum eigentl nix wert ist und zu nix führt ausser deinem spaß bin ich mir nicht sicher was das kindergeld betrifft und wenn das praktikum zählt steht es deinen eltern zu wenn du noch da wohnst.

0
6
@sunnyhyde

Danke dir.

Am KV Beitrag Ändert sich ja dann nichts (warum auch?), oder?

Weißt du, wie das mit der Sozialversicherung aussieht (Praktika allgemein)?

0
43
@irgendetwas1234

du bist wahrscheinlich nicht mal bei dem tätowierer als praktikant angemeldet. und ein richtiges einkommen ist das auch nicht...und zudem ist es für abgaben eh zu gering

0

WICHTIG anschreiben chance plus - kann mal jemand drüber schauen?

hi,

ich will mich die Tage bei der deutschen bahn auf ein einstiegspraktikum nahmens "chance plus" bewerben weiß aber nicht ob das anschreiben so korrekt ist. würde mich deshalb freuen wenn mal jemand drüberschauen könnte und vielleicht verbesserungsvorschläge machen könnte. hier das anschreiben und danke schonmal im voraus:

Bewerbung um einen Platz im Einstiegsprakitkum "Chance Plus" im Bereich Büroassistenz

Sehr geehrte Damen und Herren

mit großem Interesse habe ich auf der Internetseite der Deutschen Bahn erfahren, dass Sie Praktikanten für das Einstiegspraktikum "Chance Plus" im Bereich Büroassistenz ab 1. November 2011 suchen.

Es ist schon lange mein Wunsch, eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn in diesem Bereich zu machen, da bereits auch meine Eltern schon jahrelang in diesem Bereich für die Deutsche Bahn gearbeitet haben, jedoch habe ich leider in diesem Jahr keinen Ausbildungsplatz bekommen. Um meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz im nächsten Jahr zu verbessern, möchte ich nun das Chance Plus bei Ihnen absolvieren. Ich bin mir sicher, dass ich hier meine Fähigkeiten sehr gut einsetzen kann.

Während meiner Praktika und meinem Berufsvorbereitenden Bildungsjahres erhielt ich schon einen ersten Einblick in das Tätigkeitsfeld einer Kauffrau für Bürokommunikation. Hauptsächlich arbeitete ich in der Finanzbuchhaltung und im Sekretariat. Die Tätigkeit sowie die Zusammenarbeit mit dem Personal hat mir sehr viel Spaß gemacht

Nach meinem erfolgreichen Realschulabschluss besuchte ich ein Berufsvorbereitendes Bildungsjahr im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung in Darmstadt, diese musste ich aber leider aus persönlichen Gründen abbrechen. Im März 2011 arbeitete ich beim Club Behinderter und ihrer Freunde, Darmstadt und Umgebung e.V. als Schulbegleiterin, da die Chemie zwischen mir und meinem Betreuungskind nicht passte, musste ich dort leider wieder kündigen. Im April machte ich dann ein Praktikum in dem Jugend- und Kulturzentrum Oetinger Villa in Darmstadt bevor ich beim Arbeiter-Samariter-Bund in Darmstadt ein Freiwilliges Soziales Jahr anfing, welches ich auch noch heute ausübe.

Zu meinen persönlichen Stärken gehören Zuverlässigkeit, Ausdauer, gute Rechtschreibung, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit.

Über eine Antwort und eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Steckbrief für Eltern im Kindergarten beim Praktikum?

Also ich fange bald ein Praktikum im Kindergarten an und wollte fragen ob ihr meinen Steckbrief gelungen findet und was ich daran verändern oder hinzufügen könnte?

Hallo liebe Eltern

Ich heiße c** B bin ** Jahre alt und werde ab dem bis zum ein Praktikum in diesem Kindergarten absolvieren.

Ich gehe auf die Realschule und besuche dort die * Klasse.

Ich habe 2 Jahre infolge als Betreuerin der Kinder in der ** geholfen. Ich interessiere mich schon lange für den Job als Erzieherin und durch die Wochen als Betreuerin der Kinder in der * kann ich mir gut vorstellen mit Kindern zu arbeiten, da mir das sehr viel Spaß macht.

Ich freue mich auf drei Wochen voller neuer Erfahrungen und auf eine gute zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Liebe Grüße c** B

Ich habe natürlich auch ein Foto zu dem Steckbrief hinzugefügt.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

zähle ich nach meinem abitur noch als schüler?

da ich auf eine veranstaltung im september gehen will, wo es einen großen finanziellen unterschied macht, ob ich schüler oder eben nciht bin, wollte ich fragen, ob ich in diesen wenigen monaten zwischen abitur (juni/juni) und dem beginn meines FSJ als schüler zähle und ermäßigung erhalte. meine freundin hat das gleiche problem, nur das sie nicht ein FSJ sondern ein praktikum im september beginnt. sowohl das praktikum als auch das FSJ beginnen nach der veranstaltung.

Hat da jemand erfahrung, wie das ist in bezug auf FSJ und Praktikum? wäre echt wichtig.

danke im voraus

...zur Frage

Wegen Praktikum nochmal fragen oder nicht :)?

Ich habe mein Lebenslauf und mein Anschreiben an eine Firma geschickt (ich bin 15 das ist ein Praktikum) und sie haben mir geschrieben das ich bei Ihnen Praktikum machen kann, in der E-Mail stand eig nur das halt wegen Sachbeschädigung die Eltern haften und die Zeiten wann ich arbeite, aber keine Informationen von Vorstellungsgespräch oder was ich mitnehmen soll.. soll ich nochmal eine E-Mail schicken und nachfragen ob ich nochmal ein Termin bevor dem Praktikum bekomme oder soll ich einfach dann in Februar ins Praktikum gehen?
Weil bei meinen letzte Praktikum hatte ich vorher so ein Rundgang durch die Firma

Lg

...zur Frage

Zu schlechter Zeichner für einen künstlerischen Beruf

Hallo community, ich wäre gerne Grafikdesigner oder Illustrator geworden. Ich gelte unter Kollegen auch zu den begabtesten Zeichnern. Als ich jedoch neulich meinen Eltern von diesem Berufswunsch erzählte, meinten Sie, das wäre keine gute Idee, denn "bei wirklich begabten Zeichnern deines Alters sieht das anders aus" (Zitat) (ich bin 16). Ich muss zugeben, dass ich diesbezüglich wirklich einige Defizite habe (das Bild unten ist bei mir gerade state of the art und sieht meiner Meinung nach tatsächlich etwas seltsam aus).

Das Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß, welchen Beruf ich denn sonst wählen soll. Ich möchte auf jeden Fall kreativ sein. Besagte Eltern meinen, ich soll Arzt oder Übersetzer werden. Beides nicht gerade kreativ und auch nicht wirklich interessant für mich.

Die Berufsberatung hat mir übrigens überhaupt nicht geholfen. Die haben mir bloß ein paar Adressen gegeben, wo man Grafikdesign studieren könnte. Es gibt in meinem Umfeld auch keine entsprechenden Betriebe, in denen ich mal ein Praktikum machen könnte.

Denkt ihr, dass ich wirklich zu schlecht zeichne, um einen Beruf in der Richtung Grafik/ Illustration zu ergreifen? Wenn ja, kennt ihr irgendeinen anderen gestalterischen Beruf, in dem man ein einigermaßen sicheres Einkommen hat?

...zur Frage

Wie sind die rechtlichen Vorschriften für Eltern bei U25 ohne Ausbildung und Job?

Hallo,

.

mein Sohn wird im März 23 Jahre alt und wohnt noch zu Hause. Zur Zeit nimmt er an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) der Arbeitsagentur teil. Er hat einen Schulabschluss der Mittleren Reife und ist noch familienversichert. Die Familienversicherung läuft noch bis zum Ende des BvB.

.

Mein Sohn hat bis jetzt jedes selbstgewählte Praktikum (Tischler, Erzieher und Einzelhandelskaufmann) abgebrochen oder nicht angetreten. Desweiteren hat er bisher keine einzige Bewerbung selbst geschrieben. Dies habe ich freiwillig in Absprache übernommen. Selbst die Möglichkeit eines Ausbildungsplatzes, nach einem Eignungstest bei BASF, hat er abgelehnt, da er wegen der Entfernung (150km) hätte ausziehen müssen.

.

Ich bin mittlerweile nicht mehr bereit, ab Mitte des Jahres für ihn die freiwillige Krankenversicherung zu zahlen. Mir ist bewusst, dass mein Sohn damit bis zu seinem 25. Geburtstag ca. 6.000 Euro Schulden ansammelt.

.

Weiß jemand ab wann das Recht auf Unterhalt von den Eltern bei nicht arbeitswilligen "Nesthockern" verfällt? Ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende. Bisher haben wir alles unterstützt. Hat jemand schon Erfahrung mit solch einer Lage?

.

Im voraus vielen Dank für Antworten.

.

Hexeklexie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?