Arbeitnehmer und gleichzeitig Student?

1 Antwort

Nein, macht er nicht. Du bist normaler Arbeitnehmer und wirst auch so behandelt. Was du in deiner Freizeit studierst oder sonst machst, ist piep egal.

Ich selbst habe gearbeitet und eine Fernstudium in Hagen an der Uni gemacht. Ich hab dann einfach in meiner Steuererklärung meine Studiumkosten als Weiterbildungen angesetzt.

willst du ein Fernstudium machen? Oder gehst du an eine Präsenzuni? Bei Präsenzuni kann es dir passieren, dass du Anwesenheitspflichten hast und dafür muss dich dein Chef dann nicht freistellen und du muss deinen Urlaub opfern.

Lonfortzahlung 6 Wochen über Jahreswechsel?

Wenn eine Person seit 1.12.2016 krankgeschrieben ist, wäre ja der normale Zeitraum der Lohnfortzahlung bis ca Mitte Januar. Bedeutet dass, dass er ab Mitte Januar Krankengeld beantragen muss oder beginnen die 6 Wochen neu, weil das Jahr neu begonnen hat? Oder beginnen die 6 Wochen immer dann neu, wenn der Arbeitnehmer zwischendurch einen Tag arbeiten war?

...zur Frage

An Uni/FH einschreiben ohne Prakikum

Hallo, ich habe mich auf einen Studiengang an der FH Düsseldorf eingeschrieben und nun die Zulassung erhalten. Bedingung für das Einschreiben ist der Nachweis eines Vorpraktikums von 12 Wochen. Da ich allerdings nach dem Abi erst eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht hatte, weil ich noch nicht wusste, was ich studieren will, kann ich jetzt natürlich kein Praktikum vorweisen. Bis Ende August bin ich auch noch in meinem Ausbildungsbetrieb tätig und den September brauche ich ja zum Umziehen und den ganzen organisatorischen Kram. Weiß nun jemand ob man sich auch ohne Praktikum einschreiben kann und dass dann später nachreichen kann?

Danke und liebe Grüße :-)

...zur Frage

Studieren für den Studentenstatus?

Hallo!

Hab seit kurzem mein maues Abi in der Tasche und bin noch am "orientieren". Sehr erfolgreich bis jetzt.. Auf jeden Fall wollte ich mich für das Wintersemester in irgendeinen Studiengang einschreiben, um die vielen Vorteile mitzunehmen. Muss ich dabei irgendwas beachten? Schließlich werde ich sicherlich "durchfallen". Ab wann verliere ich dann den Studentenstatus und welcher Studiengang eignet sich für sowas am Besten?

Danke im Voraus

Caligo

...zur Frage

Freie Mitarbeit als Student - wie viel darf ich verdienen?

Hallo Community,

ich bin seit Anfang dieses Monats als freie Mitarbeiterin als Autorin und Lektorin tätig. Ich habe im Kopf, dass ich als Studentin monatlich bis zu 450 € verdienen darf, ohne in die Rentenkasse einzuzahlen oder meinen Studentenstatus zu verlieren. Ist das korrekt oder gilt das nur für feste Studentenjobs?

Und, falls diese (oder eine andere) Obergrenze gilt: Wird der Verdienst aufs ganze Jahr gesehen verrechnet? Also könnte ich in einem Monat 600 € verdienen, wenn ich im nachfolgenden Monat dementsprechend weniger verdiene? Oder muss ich wirklich jeden Monat gucken, dass ich nicht über 450 € komme? Es wird pro Text vergütet, ich kann mir also quasi aussuchen, wie viel ich arbeite/verdiene.

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Ist man bei Annahme eines Studienganges zur Einschreibung verpflichtet?

Was passiert, wenn man einen Studiengang annimmt und sich dann doch für einen anderen einschreiben möchte oder für den gleichen aber an einer anderen Uni?

Und was ist, wenn man erstmal doch gar nicht studieren möchte? Kann man dann später nicht mehr in den Studiengang gehen, den man vorher angenommen und dann doch abgesagt hat?

...zur Frage

Student- Wie viel darf ich arbeiten?

Hallo! Ich bin Studentin und habe bisher 20 Stunden die Woche gearbeitet. Mehr darf ich nicht, um meinen Studentenstatus zu behalten. Nun habe ich einen neuen Job, auch auf 20 Stunden Basis. Allerdings habe ich jetzt erfahren, das teilweise Überstunden gemacht werden (die auch bezahlt werden, also auf der Gehaltsabrechnung auftauchen). Es könnte somit passieren, das ich mal 21 Stunden die Woche arbeite- bei einem 20 Stunden Vertrag. Gibt es dann Probleme mit meinem Studentenstatus? Oder sind Überstunden okay?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?