Arbeitnehmer nutzt mich als Praktikant aus ... Rechtens?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Je mehr du in deinen Praktikum lernst, desto besser ist es für dich. Deine vorgesetzten glauben an dich sonst würden sie dir diesen Aufgabenbereich nicht zutrauen. Du schaffst das!!!!! Alles gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niki2910
29.03.2016, 11:41

Klar ist es schön wenn mir meine Kollegen soviel zutrauen und denken das ich das alles bewältigen kann. Aber so ein Stress geht einen doch nach einer bestimmten Zeit an die Psyche :/

0

Wenn es sich um ein Schülerpraktikum handelt, wird doch sicher ein Lehrer für dich verantwortlich sein? Sprich mit ihm oder ihr, ersie weiss vermutlich eher, was ok ist und was nicht. Aber so wie du das schilderst, ud wenn es dich kaputt macht... eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niki2910
29.03.2016, 10:23

Ist leider kein Schülerpraktikum sondern ein rein Freiwilliges Praktikum :/

0
Kommentar von SuMe3016
29.03.2016, 10:28

Oh sorry, falsch gelesen. Aber wenn es ein freiwilliges Praktikum ist, bekommst du es doch bezahlt oder? Dass du allerdings keinen hast, der für dich einsteht, ist nicht gut. Vllt suchst du mal das Gespräch mit deinem Arbeitgeber?

0

Kriegst für Dein Praktikum Geld ? wenn Nein würde ich mir kein Kopf machen und mich nicht stressen lassen.

PS: Jetzt wäre der beste Zeitpunkt von den Chef der Firma einen gut bezahlten Arbeitsvertrag zu verlangen, weil er sich sonst einen Anderen qualifizierten ... besorgen kann.

ODER fordere das dir Personal zu Verfügung gestellt wird was Dich unterstützt.

wenn Dein Chef Dich nicht unterstützt würde ich das Projekt gegen Baum fahren lassen bis er auf Knien angegrochen kommt....

Was hast zu verlieren? Bist nur Praktikant!

Lasse Dich nicht ausnutzen!! Danken wird es Dir im seltesten Fall Jemand!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch, kann Dir ja nix passieren. Übe, probiere rum, mach Erfahrungen, experimentiere...

Halte die vorgegebenen Arbeitszeiten ein, wie sie im Vertrag stehen.

Alles easy.

Weitermachen.

Die alleine Verantwortung für alles, was Du tust, hat Dein Chef.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niki2910
29.03.2016, 09:33

Ja die Erfahrung die ich sammle ist eizigartig das stimmt das Problem ist das mich das alles nervlich ziemlich kaputt macht weil hier sehr viel aufkommt und ich quasi für 130 Leute den Support leisten muss

0

Manche beschweren sich, dass sie nur niedrige Arbeiten wie Ablage bekommen und Du über gute Aufgaben.

Sprich Deinen Arbeitgeber an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niki2910
29.03.2016, 09:34

Ja nur muss ich leider die Arbieten von meinem Vorgänger übernehmen... der hatte aber schon 25 Jahre berufserfahrung und studium mit allem drum und dran ... Wenn so viel Arbeit aufkommt und man überfordert ist mit "guten aufgraben" geht das sehr an die nerven....

0
Kommentar von Etter
29.03.2016, 09:45

Ich kann dir sagen, dass die Arbeit noch so gut sein kann, wenn du dran kaputt gehst, hilft es dir nichts.

Auch alleine den Support für 130 Mitarbeiter zu schmeißen ist bei weitem kein Zuckerschlecken (vorallem wenn du wirklich jedweden Support leisten musst). Und da Support nicht ansich schon kompliziert genug ist, soll er das noch als Ungelernter stemmen.

1

Was möchtest Du wissen?