Arbeitnehmer konfessionslos, Arbeitgeber zahlt Kirchensteuer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein. Red nochmal mit dem Personalbüro, vielleicht haben die einfach nur eine falsche Angabe in der Lohnsteuerkarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
21.10.2016, 06:37

Lohnsteuerkarten gibt es seit Jahren nicht mehr. Der Arbeitgeber bekommt die Daten über ELSTAM.

0

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die für die Lohnsteuerberechnung erforderlichen Daten über ELSTAM abzufragen und der Berechnung zugrunde zu legen. Da ich annehme, das er das auch tut, gehe ich eher davon aus, dass dein Kirchenzugehörigkeit falsch gespeichert ist. Du solltest daher bei deiner Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung für die Änderung dieser Daten sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoogy
20.10.2016, 21:33

Das war vorher "verschieden denkend" (Sekte), und ich war jetzt davon ausgegangen, dass konfessionslos unter verschieden denkend zählt. Quasi hauptsächlich weder katholisch noch evangelisch.

0

Nein, das musst Du nicht hinnehmen.

Geh ins Lohnbüro und sag da Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoogy
19.10.2016, 20:56

Das Lohnbüro vom Arbeitgeber denk ich mal?

0

Ein kleiner Trost:
Solltest du tatsächlich nicht in der Kirche sein bekommst du die Kirchensteuer mit dem Einkommensteuerbescheid wieder ausgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?