Arbeitgeberwechsel und dann Steißbein-OP?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

für eine Anmeldung durch den neuen Arbeitgeber muss auch eine Arbeitsaufnahme erfolgen. dies ist hier nicht der Fall, wenn er bereits vor dem 1.4. arbeitsunfähig ist.

wenn er über das Ende der alten Beschäftigung hinaus weiter arbeitsunfähig ist, dann erhält er von der Krankenkasse Krankengeld.

arbeitsrechtlich muss er mit dem neuen Arbeitgeber absprechen, ob eine Verlegung des Beginns des Arbeitsvertrages erfolgen kann.

und selbst wenn der Arbeitgeber ihn zum 1.4. anmelden würde, würde dein Mann kein Gehalt bzw. Lohnfortzahlung erhalten. denn dafür muss man mindestens vier Wochen bei dem neuen Arbeitgeber beschäftigt gewesen sein vor Eintritt der Arbeitsunfähigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?