Arbeitgeber zahlt zu spät, wie ist es mit der Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

fristlos wird nicht gehen, wenn dann fristgerecht. Du kannst aber Schadenersatz und Verzugszinsen fordern.

Kann es sein das dies vielleicht durch die Übernahme einfach schief gelaufen ist?

Denk bitte daran, du solltest nur kündigen wenn du eine neue Arbeit hast.

Danke für Deine Antwort. Es handelt sich hier nur um einen Nebenjob und dieser ist nur einmal die Woche. Also nichts Großes.

0

Paragraf 613a BGB regelt solche Sachen.
Im ersten Jahr nach der Übernahme darf sich an dem Arbeitsverhältnis gar nichts ändern und schon gar nichts an deinem Lohn/Gehalt.
Außer: du unterschreibst irgendwas freiwillig.
Ich hoffe mal, das hast du nicht getan.
Aber mit einer fristlosen Kündigung wäre ich zurückhaltend, eher hast du kein Recht dazu. Du wirst mit Sicherheit erstmal die korrekte und pünktliche Auszahlung deines/eures Lohn/Gehalt mehrfach anmahnen bzw. einfordern müssen.
Frag einen Anwalt für Arbeitsrecht oder die Gewerkschaft, falls du Mitglied bist.

Im neuen Vertrag steht lustigerweise kein Einkommen, nur der Urlaub ist geregelt und wann was zu tun ist. Also eigentlich nur die Bestätigung des bisherigen Vertrages. Die Arbeit und der Urlaub sind immer noch gleich.

Nur das Einkommen ist weniger. Dies aber, weil falsch abgerechnet wurde. Außerdem muss ich pllötzlich Steuern zahlen, obwohl es ein Minijob ist, weil die neue Firma nur auf Lohnsteuerkarte arbeitet.

0

Du hättest gar keinen neuen Vertrag gebraucht im ersten Jahr.
Es darf sich nichts ändern!!!!
Selbst, wenn ihr jeden Morgen von eurem alten Boss ein Nutella-Brötchen bekommen hättet und nachmittags ein Eis (regelmäßige betriebliche Übung), wäre der neue Arbeitgeber laut dem Paragraphen 623a dazu verpflichtet, dass so fort zu führen, wenn die Belegschaft darauf besteht!!!
Ist natürlich überspitzt ausgedrückt.

1

Pardon, der Paragraf heißt immer noch 613 a!!! Nicht 623!

1
@THGER

Das hast Du ja süß geschrieben .-). Es hat sich auch nichts geändert, außer eben, dass die Zahlung nun viel später eingegangen ist und dann auch noch zu wenig war.

0

Was möchtest Du wissen?