Arbeitgeber zahlt zu spät - zu Hause bleiben? Ab wann?

9 Antworten

und dann? dann ist das arbeitsverweigerung und du bekommst gar kein Geld mehr danach. Frag deinen chef wann das Geld kommt. er muss dir einen festen Tag nennen an dem dein geld immer auf dem Konto sein muss. wenn er nicht bezahlt dann geh zum Anwalt oder zur handwerkshammer oder Innung oder wer für euch zuständig ist......

...ein Arbeitnehmer hat das Recht der Zurückhaltung seiner Arbeitskraft ..gegeüber dem Arbeitgeber ..das ist rechtlich dargelegt ..!!

der Arbeitgeber meiner Frau zahlt seit einem Jahr ständig und regelmäßig den Lohn 8 Tage später ..abschlag am ersten ..kommt am 8 ten und am 15ten kommt am 23 ten und wir müssen unseren Gläubigern erklären warum wir ständig verspätet unseren Verpflichtungen erst nachkommen können !! Ich habe Ihr empfohlen zuhause zu bleiben bis eine termingerechte Entlohnung stattgefunden hat !! Kein Lohn ..keine Arbeitsleistung ..Alles Andere ist totaler Blödsinn ...!!!! Nur Ihrem Arbeitgeber interessiert das nicht im geringsten ....und leider auch die Gewerkschaft nicht !! Echt traurig !!

Einfach nicht kommen geht mal gar nicht. Das ist ein Kündigungsgrund. Was du machen kannst, ist ihm eine Frist setzen. Quasi wie eine Mahnung. Wenn bis dahin immer noch kein Geld da ist, kannst du zum Rechtsanwalt gehen. Ein Bekannter von mir hat mal drei Monate ohne Geld gearbeitet. Erst dann wurde ihm vom Anwalt empfohlen, die Stelle zu kündigen. Aber wer war jeden Tag auf Arbeit.

Kündigen will ich ja gar nicht, will nur mein Geld pünktlich oder halt nicht arbeiten gehen. Als Druckmittel halt, weil reden nicht hilft, wie die Erfahrung mit ihm zeigt.

0
@Sokohila

Glaub mir, du wirst den kürzeren ziehen wenn du nicht kommst. Wende dich an einen Rechtsanwalt oder die Gewerkschaft. Und wenn du wirklich öfter Probleme hast, dein Geld pünktlich zu bekommen, du aber nicht kündigen willst, wäre mal ein kleines Polster von 3 Monatsgehältern als eiserne Reserve angebracht.

0

Was möchtest Du wissen?