Arbeitgeber zahlt verspätet und nicht in voller Höhe?

4 Antworten

Auch ein Arbeitnehmer kann seinen Arbeitgeber abmahnen. Das dürfte in so einem Fall der wichtige, erste Schritt sein, kommt ja auch immer auf das Einhalten von Formalien an, wenn man sein Recht durchsetzen möchte.

Eventuell wäre es ganz gut, wenn ihr euch da mal professionell beraten lasst. Fragt doch mal beim Amt nach, ob ihr Anspruch auf einen Beratungsschein für den Anwalt habt, dann würde euch das auch nicht viel kosten!

Jobcenter zahlt dann die Differenz (erst einmal). Nachweis : Kontoauszug mit den sagenhaften 80,00 €.

Arbeitgeber zur Zahlung des fehlenden Betrages auffordern unter Fristsetzung und dem Jobcenter ebenfalls eine Kopie davon zur Verfügung stellen.

Gewerkschaft—->Anwalt—->Gericht. Am besten per Eilantrag.

Ich bin etwas überfragt, wie sich das mit der Stütze im Falle einer Kündigung wegen Vertragsuntreue des AG ist. Ist ja schliesslich keine reguläre Kündigung. Am besten beim Anwalt fragen, nicht dass ne Sperre riskiert.

Und dann Beim Jobcenter arbeitssuchend melden.

Bloss weg da!

Was möchtest Du wissen?