Arbeitgeber zahlt Provision nicht...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gegenseitige Forderungen dürfen nicht verrechnet werden. Gib das Auto zurück und lass dir den Rückerhalt bestätigen. Gleichzeitig gibst du ein Schreiben mit der Forderung der ausstehenden Provision in Höhe von ...... Euro ab und lässt dir auch hier den Erhalt schriftlich bestätigen. Dann heißt es abwarten. Wenn nichts kommt, kannst du noch zweimal anmahnen und dann einen Mahnbescheid ausstellen oder aber du gehst gleich vors Arbeitsgericht (ich würde erst einmal abwarten - hast du eigtl. schon dein Arbeitszeugnis?)

barbara34 31.12.2013, 09:14

Danke fürs *chen, hoffentlich hat alles nach deinen Wünschen geklappt.

0

Lieber nicht! Das könnte man Dir negativ auslegen und ggf. als Straftat werten. Besser einen Anwalt hinzuziehen und das Geld einklagen (die Kosten dafür wird der AG tragen müssen, sofern Du Recht bekommst)

Ich kann nur dasselbe sagen, wie apfelkiste. Gib das Auto ab und geh zum Arbeitsgericht und klage dir da die Provision ein.

Anwalt fragen kostet nichts. Das Auto als Pfand zu nehmen ist heikel, weil ja auch noch die Versicherung mit drin hängt, vielleicht auch ein Leasingpartner. Am Ende hast du ein abgemeldetes Auto zu Hause und fährst damit rum.

Slairthepimp 31.08.2013, 17:48

Na fahren will ich damit weiß Gott nicht hab ja ein privates. Es geht mir nur um das Geld...

0

Gib das Auto ab und sprich Deinen EX Chef noch einmal wegen der Provision an. Sollte er sich stur stellen,sag Ihm, das Du jetzt zum Arbeitsgericht gehst um das zu klären.

Da das Firmenauto vermutlich von einer Drittfirma sprich einem Autohaus ist - nein, eher nicht.

bmwoderwas

einfach so behalten ist illegal (unterschlagung/ diebstahl). geh zum anwalt

Gib das Auto ab und geh zum Arbeitsgericht

Was möchtest Du wissen?