Arbeitgeber zahlt bei weitem nicht was in der Lohnabrechnung steht. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dir steht eine detaillierte Lohnabrechnung zu. Mit der detaillierten Abrechnung und deinen Aufzeichnungen und dem Vertrag zum Anwalt für Arbeitsrecht.

Das solltest du nicht durchgehen lassen. Bist du sicher, dass er dich angemeldet hat und dass er die Steuer/ und Sozialabgaben nicht nur abzieht sondern auch abführt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parnassus
03.05.2016, 18:33

Genau so sieht es aus, das ganze riecht faul!

0

Du solltest das Geld bekommen, was auf deiner Lohnabrechnung steht. Wenn du das nicht bekommst, musst du deinen Arbeitgeber schriftlich auffordern, den nicht gezahlten Lohn nachzuzahlen. Bitte alles auflisten und ihm für die Nachzahlung eine Frist setzen (14 Tage maximal). Dann solltest du ihm schreiben, dass du mit deinen Abrechnungen zum Arbeitsgericht gehst, wenn er nicht zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schanzengaenger
03.05.2016, 18:43

Danke. Nach all dem was hier bereits geschrieben wurde ,ist das auch der nächste Schritt den ich tun werde.

0
Kommentar von Nightstick
03.05.2016, 18:47

Eine Fristsetzung von 14 Tagen (z.B. ab heute gerechnet) ist allerdings zu kurz und damit unzulässig!

Vielmehr muss man dem Arbeitgeber Zeit bis zum nächst folgenden (normalen) Abrechnungstermin geben.

2

Das sind alles Dinge die ich so zuvor noch nicht erlebt oder von gehört habe und komme mir irgendwie ver*rscht vor.

Das sehe ich auch so und du solltest schon diesen netten Arbeitgeber darauf hinweisen das du es bemerkt hast und wie die restlichen Stunden verrechnet werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles aufheben und zum Anwalt - es gibt ein paar Anwälte die dir kostenlose Erstberatung geben.. telefonisch nachfragen und den Fall schildern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst eine offizielle Abrechnung?

Sind alle Stunden abgerechnet?

Erhältst Du Deinen Lohn immer in Bar und quittierst den Erhalt per Unterschrift?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schanzengaenger
03.05.2016, 18:34

Ja genau. Die Stunden in der Abrechnung stimmen auch. Das Geld gibts Bar und ich quittiere den Betrag den er mir gibt per Unterschrift auf einem separaten Zettel von ihm, neben dem Betrag. Der stimmt auch überein.

0

Ja du wirst über den tisch gezogen den Zuuschläage hat er zu zahlen wen du diese gemacht hast .

2 er hat nicht das recht dir 5 minuten pro stunde angeblich für die Pause abzuziehen den das verstöst alles gegen das gesetz

3 Informieren den Zoll und gehe Schenllstens zu einem neuen Arbeitgeber Da er sich an dir Bereichert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an die Finanzkonzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls. Kein Scherz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeig ihn an. Wenn er nicht das zahlt, was auf dem Gehaltszettel steht, netto, ist es ein Gauner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?