Arbeitgeber will offizielles Schreiben zum Ende der Elternzeit

2 Antworten

Am besten wäre es doch einfach den Arbeitgeber zu fragen, ob es sich hier um ein vorliegendes Formular handelt, welches du auf irgendeinem Amt bekommen kannst, oder dir es aus dem Internet an gegebener Stelle downloaden kannst. Oder ob er "nur" alle spezifischen Daten nochmal offiziell von dir schriftlich verfasst haben will.

Hei,

man kann es als Geschäftsbrief aufsetzen, hat eigentlich keine bestimmte Form, wie es aussehen sollte.

Aber hier noch ein paar Punkte was drinnen sein sollte:

  • Dein Name, Adresse, Personalnr, etc.
  • Geburtstag und Name des Kindes
  • Zeitraum der Elternzeit (Beginn und Ende)
    1. Arbeitstag (Datum)
  • Stundenanzahl (Halbtags, Vollzeit, etc...)

und ganz wichtig: VERGISS AM ENDE NICHT ZU UNTERSCHREIBEN! Da hatten wir so ein paar Spezialisten :)

Ich hoffe ich konnte Dir irgendwie helfen. :) Viele Grüße Mia0327

Elternzeit vorzeitig beenden um neuen Job zu beginnen

Ich bin zur Zeit in Elternzeit. Meine Elternzeit läuft noch bis Mitte nächsten Jahres. Nun möchte ich aber meine Elternzeit verkürzen und meinen Arbeitgeber wechseln. Was für Kündigungsfristen gelten? Die meines Arbeitsvertrages oder die der Elternzeitregelung (3. Monate vor Ende der Elternzeit) oder Beide? Wie kann man am besten diese Situation lösen?

Was ist bei einem Wechsel innerhalb der Elternzeit noch zu beachten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Hartz4 und Abfindung

ich brauche dringend mal hilfe ich habe vor 16 monaten eine abfindung von meiner firma bekommen das war 2011 habe mit diesem geld sehr viele schulden bezahlen müssen .Ich war von ende 2011 bis ende 2012 in Elternzeit m dez 2012 habe ich einen antrag auf hartz für mich und meine tochter gestellt was auch bewilligt wurde ich habe dem jobcenter nix von meiner abfindung gesagt weil das geld schon längst weg war ich bin vor einpaar wochen von jemanden auf dem jobcenter angezeigt worden mit der begründung das ich eine abfindung bekommen habe und das geld bei meiner tochter auf m konto sei was völliger quatsch ist weil sie gar keins hat ich habe immer noch schulden und stehe noch in der schufa dem jobcenter habe ich ein schreiben von meinem ex arbeitgeber vorgelgt das ich die abfindung bekommen habe aber die lassen nicht locker und wollen belege sehn die ich leider nicht mehr habe .ich habe ende dez 2011 bis ende 2012 vom elterngeld gelebt und nicht vom hartz den antrag habe ich erst dez nach der elternzeit gestellt ich will nur wissen ob ich dazu verpflichtet bin belege über meine abfindung bei denen vorzulegen .die haben kontoeinsicht habe dafür unterschrieben und bin auch mit einigen tausend euros im minus kann ich den anonymen anrufer der mich angezeigt hat zurückverfolgen lassen

...zur Frage

Kündigung wirksam? Was tun?

Am 24.08 hat meine Elternzeit geendet. Anfang Juli habe ich mit meinem Arbeitgeber wegen meinen Arbeitszeiten gesprochen und ihm mitgeteilt, daß ich nur eine vormittags Betreuung für meine Kinder bekommen und niemanden für nachmittags habe. In diesem Gespräch haben wir uns geeinigt, daß er mir kündigen wird. Am 23.07 habe ich bei meinem Arbeitgeber angerufen, weil noch keine Kündigung eingegangen ist, daraufhin meinte sein Sohn am Telefon, daß sie schon längst da sein müsste, da er vor 2 Wochen auch mein arbeitszeugnis geschrieben hat, was mit geschickt wurde. Da bei mir nichts angekommen ist, bin ich zu meiner Arbeitsstelle gefahren um sie persönlich abzuholen. Dort teilte mir die Frau meines Arbeitgebers mit, daß nie die Rede von einer Kündigung gewesen wäre und ich in den nächsten Tagen ein Schreiben erhalten werde. In diesem stand drin, daß sie mir die Arbeitszeiten nicht geben können, die ich brauche und ich auch nachmittags eingesetzt werden soll. Sowie das sie sich mit mir in Verbindung setzen werden um mir meinen Arbeitsplan mitzuteilen (was nie gemacht wurde). Daraufhin bin ich mit diesem Schreiben zum jobcenter. Diese haben mich arbeitssuchend gemeldet und mir mitgeteilt, daß ich, aufgrund dessen, das mir mein Arbeitgeber keine Stelle mit den Zeiten gibt, wo meine Kinder in Betreuung sind, mich arbeitssuchend melden kann, ohne das mir mein Arbeitgeber kündigen muss oder ich. Mein Arbeitgeber hat mir dann auch mit sehr langer Verzögerung die arbeitgeberbescheinigung ausgefüllt und sich nicht mehr gemeldet. Ich habe ihm mitgeteilt, daß ich mich zum 24.08 arbeitssuchend gemeldet habe und das ich nur eine vormittagsbetreuung für meine Kinder habe. Am 01.09 habe ich meine fristlose Kündigung erhalten (geschrieben am 30.08), wo auch eine hilfsweise fristgerechte Kündigung zum 30.09 vermerkt wurde. Jetzt ist meine Frage, ob die Kündigung rechtens ist, da mir beim jobcenter gesagt wurde, daß ich mich arbeitssuchend melden kann und ich nicht kündigen muss, genauso wenig wie mein Arbeitgeber, aufgrund der fehlenden Betreuung meiner Kinder? Der Grund der Kündigung war unentschukdigtes fehlen seit dem 24.08.

Ich war auch heute beim jobcenter und hab dort die Kündigung nachgereicht und meine Frage gestellt, aber so wirklich verstanden hat die Dame dort mich nicht und konnte mir somit nicht weiter helfen.

Zudem habe ich Ende letzter Woche Gehalt von meinem Arbeitgeber bekommen, für die restlichen Tage im August. Steht dieser mir zu, da ich ja nicht arbeiten war? (wenn nicht, überweise ich diesen natürlich sofort zurück) da ich einen Anruf meiner Bank bekommen habe, das mein Arbeitgeber diesen zurück buchen möchte.

Einen beratungsschein werde ich mir auch noch holen und anwaltlichen Rat einholen.

Ich hoffe, das der Text einigermaßen verständlich ist und mir jemand einen Rat geben kann.

Liebe Grüße

...zur Frage

ELTERNZEIT VERLAENGERN, ABER ARBEITGEBER STIMMT NICHT ZU,WAS NUN

HALLO , brauche mal euren Rat.

folgendes.... ich habe Elternzeit beantragt, gesamt drei Monate die mir mein Arbeitgeber bewilligt hat. Nun haben wir gemerkt das das nicht so weiter planbar ist das beide Elternteile arbeiten und deshalb will ich doch zuhause bleiben und die Erziehung und Beaufsichtigung auf mich nehmen.Deshalb habe ich eine Verlängerung beantragt bei meinem Arbeit Geber.. 7wochen fristgerecht und drum gebeten das ich meine Elternzeit verlängern will. kurz dazu wir haben 2 Kinder , der eine ist 1Jahr alt und der andere ist 2 ein halb.Nun haben wir eine Absage bekommen das die Firma mir die Verlängerung nicht bestätigen kann. Die Frage ist wie sollen wir nun vorgehen, Mein Chef sagt das ich zum Ende meines jetzigen Elternzeits entweder wieder zur Arbeit kommen soll oder ich bekomme halt Abmahnungen woraufhin er mich danach fristgerecht kündigt,,oder ich soll kündigen oder beiderseits. An alle die nun bloede Kommentare schreiben oder nicht weiterhelfen können bitte lasst es. Ich hoffe es gibt hier welche die mir Tipps geben koenne.Danke in voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?