arbeitgeber will den lohn nicht auszahlen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

sie kann auf die Arbeiterkammer gehen dort bekommt sie gratis hilfe dan schickt die Arbeiterkammer einen brief das er zahlen muss wenn nicht geht die Ak für sie vor gericht aber sie bekommt ihr geld dann sicher und mit der AK will sich kein arbeitgeber anlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von susal35
17.09.2008, 14:07

ich denke das ist das beste was sie tun sollte auf AK gehen und das ich nicht selbst darauf gekommen bin

0

Die Frage ist, ob sie einen Arbeitsvertrag hatte. Dann hat sie auch Anspruch auf das Geld. Aber oftmals werden Arbeitnehmer für bis zu einer Woche auf Probe eingestellt, ohne dass sie verpflichtet sind zu zahlen, zählt unter Praktikum oder einfach "Erfahrung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich ist Sie einfach nicht mehr hingegangen ! Hoffentlich hatte der AG keinen Schaden erlitten, denn Vertrag ist Vertrag und der ist nicht nur für den AG bindend !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unter "schlechte Erfahrung" abbuchen. Machen kann sie da glaub ich nichts, hatte ja keinen Vertrag, oder? Mündliche Vereinbarung ist halt auch so´ne Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von susal35
17.09.2008, 14:06

doch sie hatte glaube ich was unterschrieben und sie hatte auch zeugen das sie dort arbeitet

0

schau mal bei http://www.web-jur.de unter den Tipps und den Links, ob da was dabei ist. Da gibt es auch Anwälte zu Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach muß der Arbeitgeber den Lohn zahlen.

Ich habe einmal 6 Stunden gejobbt und dann aufgehört. Auf das Geld wollte ich verzichten, aber der Arbeitgeber bestand darauf zu zahlen.

Sicher auch nicht nur aus reiner Nächstenliebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie den jb von der ARGE hat eventuell dort mal informieren,ansonsten klagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?