Arbeitgeber verweigert Arbeitsaufnahme

3 Antworten

Schau mal, wo in Deiner Nähe ein Ortsverband von Vdk oder Sovd ist (das sind beides Sozialverbände). Dort würde ich mal vorsprechen, beide Verbände kümmern sich um die Angelegenheiten von Rentnern, Arbeitslosen, Behinderten usw. Man wird Dir vermutlich ans Herz legen, dort Mitglied zu werden, aber das kostet nicht die Welt (der Sovd nimmt für eine Familie pro Monat 7,50 und bietet dafür Beratung und auch anwaltlichen Beistand ab einer gewissen Wartezeit). Ein weiterer Anlaufpunkt, der vielleicht noch vorher in Anspruch genommen werden sollte, ist die Gewerkschaft bzw. der Betriebsrat. Aber da Du im Sicherheitsdienst arbeitest bin ich mir nicht so sicher, ob es einen Betriebsrat in der Firma gibt oder ob Du gewerkschaftlich organisiert bist...

Hey.

Ich denke ehrlich, dass hier nur Arbeitsgericht oder wie es bei uns heißt Arbeiterkammer helfen kann!

Denn wenn er nicht einsichtig ist, wenn du ihm das Ergebnis mitteilst, kannst du nur das harte Geschützt auffahren.

Mit freundlichen Grüßen, CarolaA.

Durch einen Anwalt für Arbeitsrecht, wenn das nicht hilft, wird der Anwalt das Arbeitsgericht beanspruchen.

Wie wird die Arbeitszeit berechnet?

Hallo,

ich fange am Montag eine Ausbildung an und habe mir heute noch mal meinen Ausbildungsvertrag angeschaut. Dabei ist mir aber nicht ganz eindeutig, wie die Arbeitszeit berechnet wird.

Als tägliche Arbeitszeit ist 8,0 Stunden angegeben. Als wöchentliche Arbeitszeit 39,0 Stunden. Entweder sind das doch 7,8 Stunden täglich, oder aber 40,0 Stunden/Woche?

Das irritiert mich ein wenig, könnt ihr mir da eventuell weiterhelfen?

...zur Frage

Wieviel Stunden bei Urlaub oder krank muss der Arbeitgeber bezahlen?

Halle
Meine Arbeitszeit ist Montag bis Freitag jeweils 10 Stunden. Wieviel Stunden muss der Arbeitgeber bei Krankheit oder Urlaub bezahlen? Ich bekomme immer nur 9 Stunden bezahlt, ist das rechtens?

...zur Frage

Kann in einem Ausbildungsvertrag als tägliche Arbeitszeit 9 stunden stehen?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und habe letzte Woche mein Ausbilsungsvertrag bekommen zur Industriekauffrau. Darin steht jetzt das meine tägliche Arbeitszeit 9 stunden beträgt und meine Wöchentliche Arbeitszeit 45 stunden. Der Ausbildungsvertrag wird erst noch zur Ihk geschickt. Ich wollte jetzt wissen ob das geht? Dann hätte ich ja eine Überstunde erst ab 10 std Arbeitszeit. Des klingt so hart für ein Ausbildungsvertrag?

Danke schon mal für eure Hilfe..

...zur Frage

Arbeitszeit in der Ausbildung? (Edeka)

Fange im September meine Ausbildung bei Edeka zum Einzelhandelskaufmann an. Bin 16 Jahre alt (bei Ausbildungsbeginn 17). In meinem Arbeitsvertrag steht: Tägliche Arbeitszeit -> 6,25 Stunden, Wöchentliche Arbeitszeit -> 37,5 Stunden was ja eine 6 tage woche bedeuten würde. Habe ich dann nicht das Recht auf einen freien Tag unter der Woche?

...zur Frage

Kann mein Arbeitgeber mich zwingen, Pause zu machen?

Ich arbeite laut Vertrag 40 Stunden pro Woche. Pausenzeiten sind im Vertrag nicht geregelt, auch die Arbeitszeiten sind nicht definiert. Aussage der Chefetage: Regulär wird von 9 bis 18 Uhr gearbeitet. Meine Frage: Da ich durch diese reguläre Arbeitszeit neun Stunden anwesend sein müsste, oktruiert mir der Arbeitgeber doch auf, dass ich pro Tag eine Stunde Pause nehmen muss. Kann er das? Oder darf ich auch um neun Uhr anfangen, acht Stunden durcharbeiten und dann schon eine Stunde früher gehen, weil ich die Pause nicht genommen habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?