Arbeitgeber verletzt die Schweigepflicht

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du könntest dich als Erstes nach dem Datenschutzbeauftragten des Betriebs erkundigen und ihm den Fall schildern. Solltest du dort keinen Erfolg haben, wäre der Datenschutzbeauftragte des Landes eine Möglichkeit.

Diese Sache ist definitiv nicht in Ordnung und sollte durchaus mal gerügt werden. Andererseits ist es aber doch verhältnismäßig geringfügig, so dass ich mich fragen würde, ob weitere juristischen Schritte Sinn machen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbstverständlich.

mit 24 jahren, auch wenn du noch bei mama wohnen solltest, hat der AG kein Recht solche Infos raus zu geben.

Ich würde zum Fachanwalt für Arbeitsrecht gehen.

Wenn du keine Rechtschutz für Arbeitsrecht hast, noch folgende Info. Die Rechtschut in arbeitsrechlichen Dingen zahlt erst ab Klageverfahren. Du müsstest also erst mal den Anwalt selber bezahlen.

Weiterhin kannst du auch Strafanzeige bei der Polizei wegen Verletzung der Schweigepflicht stellen. DAs ist kostenlos für jeden Bürger. Lass dir aber von deiner Mutter ein Schriftstück unterzeichnen indem drin steht, wann was der ARbeitgeber zu ihr gesagt hat. Dann haste direkt den Beweis für die Polizei.

Dat is ja mal frech von dem Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Anwalt aber naja wegen so einer kleinen aussage wird glaub nicht viel passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum ist das so schlimm? wirklich nen prozess oder sowas kannst du deswegen nicht anzetteln, bringt sowieso nix...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lissi7474
28.08.2012, 10:22

wenn alle so denken, wird den schwarzen schafen nie das handwerk gelegt. Wenn alle nur meckern und keiner was unternimmt, ändert sich auch nichts. Das ist Dorf-Denken.

0

Kindergarten, sorry.

Ich wüsste jetzt nicht, dass dein Arbeitgeber eine Schweigepflicht hat, wenn du krank bist. Er hat ja keine Diagnosen weitergegeben und er hat auch kein Betriebsgeheimnis gelüftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lissi7474
28.08.2012, 10:23

der Arbeitgeber darf gegenüber dritten keine Auskünfte erteilen. Das ist definitv verletzung der schweigepflicht!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?