Arbeitgeber verlangt 10min. vor u.5min. nach d. arbeit zu stempeln. Ohne bezahlung.Darf er das?

7 Antworten

Also, ich hätte da auch ne Frage zu. Meine Arbeitszeit laut Vertrag ist von 13-20.15 Uhr. Ich MUSS aber 12.45Uhr eingestempelt hben und Dienstbereit mit Schürze im Verkauf stehen. Bezahlt wird allerdings nur von 13-20 Uhr... Arbeite 4Tage die Woche. Das sind pro Woche 2 Std und im Monat dann 8 Std also mehr als ein normaler Arbeitstag für mich ( sind ja grob überschlagen 45Euro im Monat) die ich praktisch umsonst arbeite. Ist das rechtens? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Gestempelt wird bei uns an der Kasse per Kassenbon... Also ich bin wirklich 15 min vor bezahlter Zeit schon im Dienst und leiste ja auch die 15 min nach "Feierabend" noch Reinigungsarbeiten... Wäre nett keine dummen Kommentare zu erhalten, sondern vielleicht wirklich antworten von jemandem der sich rechtsmässig damit auskennt. Danke schonmal

Ich denke, das ist schon möglich. Wenn es so ist, dass Ihr morgens erst einmal zehn Minuten braucht, bis Ihr wirklich an Eurem Arbeitsplatz seid, vorher noch Jacke ausziehen, Kaffee kochen und wer weiß, was sonst noch, oder dass der Weg von der Stempeluhr bis zum Arbeitsplatz noch ein paar Minuten dauert, dann denke ich, dass das legitim ist. Wenn Ihr beim Verlassen der Arbeitsstelle auf die Minute pünktlich stempelt, dann heißt das sicher auch, dass Ihr ein paar Minuten früher Eure Arbeit niedergelegt habt, denn Ihr arbeitet sicher nicht alle direkt an der Stempeluhr.

ja! im einzelhandel beispielsweise ist das thema exakt mit angaben von zumutbaren minuten geregelt. vielleicht bei deinem tarif auch. der tarifvertrag muß im betrieb(schwarzes brett) aushängen.

Was möchtest Du wissen?