Arbeitgeber über Nachwuchs informieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er Unterhaltspflichtig ist, kann sich das bei Kündigungen positiv in der Sozialauswahl auswirken. Evtl. auch auf die Steuerklasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Personalabteilung Geburtsurkunde vorlegen. Bei der Pflegeversicherung fällt dann der Zuschlag für Kinderlose weg. Beim Wohnsitzfinanzamt Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen, damit der Kinderfreibetrag an den Arbeitgeber gemeldet wird.

Die Auswirkungen in der Lohnabrechnung werden allerdings sehr überschaubar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderfreibetrag ist ja mehr was steuerlich relevantes, bei den Sozialabzügen vom Gehalt ist die Angabe aber auch wichtig - es gibt einen "Kinderlosenzuschlag" auf den Pflegeversicherungsbeitrag, der fällt natürlich weg wenn man ein Kind hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dein Partner muss die Geburt angeben und es wird sich auch etwas ändern. Er muss auch die Lohnsteuerkarte ändern lassen. Ich empfehle, dass dein Partner einfach mal zur Personalabteilung geht und die Frage stellt die du hier gestellt hast. Dann wird schnell und einfach alles geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ich in meiner Antwort vergessen: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DayLight81
26.05.2016, 23:28

oh vielen lieben Dank 😊 das ist echt lieb von dir 😙

0

Was möchtest Du wissen?