Arbeitgeber spricht hinter meinem Rücken ab das ich länger bleiben muss, darf er das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey.
Eigentlich darfst Du gar nicht länger bleiben während deiner Ausbildung.
Jedoch ist die "Politik" in einer Firma etwas anders und einfach "Nein" zu sagen, macht sich nicht gut und schürrt das Klima.

Dennoch musst Du, wenn Du nicht willst und es zu weit geht, sagen, dass es so nicht geht.
Bestehend auf Dein Recht, muss er Dir freigeben.

Minderjährigen Azubis dürfen höchstens 40 Stunden pro Woche arbeiten (vgl § 21 des Jugendarbeitsschutzgesetzes )
Bei volljährigen Azubis beträgt die maximale Arbeitszeit pro Woche 48 Stunden.

Sprich Deinen Ausbilder mal darauf an, dass Du gerne wissen möchtest, wenn Du länger arbeiten sollt und er das nicht mit anderen aus machen soll und Du das erst dann erfährst, wenn Du eigentlich Feierabend hast. Überstunden sind was freiwilliges und solltest Du minderährig sein, dann sind die nur in Ausnahmefällen statthaft. Zudem muss Der Ausbilder dabei sein.


Kommentar von xAhrii
02.07.2016, 22:40

Hab ich leider schon...Aber das bringt nichts. Bei mir haben so viele deshalb gekündigt und die lernen es immer noch nicht...und schon alleine die Aussage behaltet sie solange ihr sie braucht....und mich dann Lügnerin schimpfen 

Ich bleibe so oft länger und fange auch mal früher an 

Sagt man einmal nein sind die direkt so fies...ich bin zwar schon über 18 aber ich habe schon 20 Überstunden man muss das ja nicht immer mehr verschlimmern...

1

Was möchtest Du wissen?