Arbeitgeber soll mich Kündigen bin aber krank?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"müsste ich eigentlich bis zum 15.01 noch arbeiten"

Das soll wohl 15.02. heißen??

Eine Kündigung kann auch während der Laufzeit einer AU ausgesprochen werden.

Bei einer Kündigung seitens des Arbeitgebers ist keine Sperrzeit zu befürchten es sei denn Du hast die Kündigung herbeigeführt (so wie Du das schilderst wäre das der Fall) - dann gibt es eine 3-monatige Sperrzeit, wenn die Arbeitsagentur davon Kenntnis erhält (Stichwort: Arbeitsbescheinigung).

Der ArbG muß sowieso noch bis zum Ende der Kündigungsfrist Lohnfortzahlung leisten.

Arbeitslos wärst Du ja dann erst ab 16.02. (Arbeitslosenmeldung am 16.02).

Nach Kenntnis von der Kündigung mußt Du Dich grundsätzlich unverzüglich bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend melden. Da Du aber noch krankgeschrieben bist, würde das entfallen (aber man sollte sich dennoch am Montag arbeitssuchend melden).

Wenn Du am 16.02. weiter krankgeschrieben bist, kannst Du Dich nicht arbeitslos melden; dann erhälst Du zunächst Krankengeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre ein Vertrag zu Lasten Dritter.

Dein Chef lastet seine Kosten der Arbeitsagentur an. Damit ist diese natürlich nicht einverstanden. Da wirst du mit einer Sperre rechnen müssen, da du die Kündigung ja verursacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

generell sollte man immer auf eine Kündigung zum letzen des des monates bestehen

 nie so mitten im monat ! das ist ein schlechtes singnal für den lebenslauf / bewerbungen in neuen unternehmungen da man immer annehmen wird du wurdest sofort gefeuert !

Das Arbeitsamt juckt das nicht mit der krankschreibung , du gehtst einfach mit der Kündigung hin am besten noch am gleichen tag nicht später.

Wie lange bist du schon in dem Unternehmen ?

du solltest sich schlau machen und ggf. nicht auf deine rechte verzichten ich wurde z.b. nach 7,5 jahren gekündigt ich war 3 monate freigestellt bei vollem gehalt !!!


https://www.hk24.de/recht\_und\_steuern/wirtschaftsrecht/arbeitsrecht/Kuendigung/Kuendigungsfristen/1167524



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst sicher mit dem Amt Probleme bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was soll den der kündigungsgrund sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?