Arbeitgeber missachtet sämtliche Gesetze insb. zur Arbeitszeit. Was muss ich mir gefallen lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was du da machen kannst, ist, dir so schnell wie möglich einen anderen Job suchen.

Ich würde an deiner Stelle so schnell wie möglich einer Gewerkschaft beitreten, damit du wenigstens Unterstützung beim Arbeitsgerichtsverfahren hast.

Dann kannst du sämtliche "Überstunden" bezahlen lassen. Hoffentlich hältst du deine Arbeitszeiten schriftlich fest und lässt sie dir von den Kollegen bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen neuen Job habe ich Gott sei Dank bald schon. Ich muss hier nun allerdings noch etwa 7 Wochen durchhalten und ich weiß so langsam nicht mehr, wie. Nun, wo man nicht mal mehr auf die Toilette gehen kann, ist der Arbeitstag wirklich nur noch eine Qual. Aber wenn ich den Laden einfach unbeaufsichtigt lasse und in der Zeit räumt jemand die Kasse aus - dann bin ich doch verantwortlich. Oder nicht? 

Und wenn alle meine Kolleginnen krank sind, ist dieser betriebliche Grund dringlich genug, dass ich eben doch spontan einspringen muss? Ist es dann nicht Arbeitsverweigerung, wenn ich nicht komme?

Mir geht es darum: Kann er mir rechtlich Schwierigkeiten machen, wenn ich an freien Tagen einfach zuhause bleibe und keiner den Laden öffnet und er plötzlich alleine dasteht?

Ich habe ihn zudem beim Amt für Arbeitsschutz angezeigt. Allerdings schließt die Filiale eh bald, also wird die Prüfung dort leider nicht mehr viel bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn Du in einer Gewerkschaft Mitglied bist, könntest Du da mal um Rat fragen. Ich würde mir an Deiner Stelle schnellstmöglichst auch um einen neuen Job kümmern. Du könntest auch mal beim Arbeitsrechtsanwalt nachfragen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du geschrieben hast, dass du da eh bald raus bist, würde ich sagen, dass du die Sache einfach hinter dir lässt.

Du könntest dir zwar einen Anwalt nehmen und klagen, aber dafür musst du Beweise liefern. Da hättest du über einen gewissen Zeitraum alle Verstöße aufzeichnen und im Idealfall von Kollegen bestätigen lassen müssen. Und bedenke, dass ein Prozess lange dauern und viele Nerven kosten kann. Und wenn dein AG Insolvenz anmeldet, dann ist eh nicht mehr viel zu holen.

Gehe einfach zum Arzt und lass dich die letzten 6 Wochen krank schreiben. In dieser Zeit bekommst du noch volles Gehalt. Und wenn noch Urlaub offen ist, dann für diese Tage auch noch. Schildere dem Arzt wie schlecht es dir geht, dass du einfach am Ende bist und eine Auszeit brauchst, weil du sonst kaputt gehst (Burnout). Sag ihm aber nicht, dass du danach dort aufhörst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest deinen Arbeitgeber wegen Verletzung des Arbeitsschutzgesetzes bei der IHK anzeigen. Dazu solltest du in den nächsten Wochen Beweise sammeln. Ohne entsprechende Aufzeichnungen wird das nämlich nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar kannst du nein sagen das was du hier geschrieben hast solltest du deinem Chef persönlich sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?