Arbeitgeber lehnt Bildungsurlaub ab, kann ein Kurs abgelehnt werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, sicher, sonst kommt nächste Woche jeder Mitarbeiter aus dem Elektrobereich von Mercedes auf die Idee einen Kurs in Astronomie zu besuchen.

Wenn Du Urlaub machen willst, dann solltest Du welchen beantragen.

ralfo 28.03.2012, 18:54

Offensichtlich hast Du wenig Ahnung, wovon Du schreibst. Hinterlasse Deine sinnfreien Kommentare bitte an anderer Stelle. Danke.

0
Astroprofiler 28.03.2012, 20:50
@ralfo

Ahnung ist immer relativ, ein Anspruch besteht, aber nicht unbedingt für alles.

Was viele Arbeitnehmer nicht wissen und daher auch nur sehr selten nutzen: In zwölf deutschen Bundesländern gibt es den im jeweiligen Landesgesetz verankerten Anspruch auf Bildungsurlaub, der in der Regel fünf Arbeitstage pro Jahr beträgt, wobei oftmals der Bildungsurlaub aus mehreren Jahren aufgespart und gemeinsam genommen werden kann. Dieser Anspruch gilt in den meisten Bundesländern auch für Auszubildende, besonders im Rahmen der politischen Bildung. Der Bildungsurlaub bzw. die Bildungsfreistellung bezieht sich vor allem auf die berufliche Bildung; ist aber auch für die politische Bildung gedacht. Die Weiterbildung muss also nicht unbedingt etwas mit der derzeitigen beruflichen Tätigkeit zu tun haben, obwohl dies ratsam ist.

Bei der gewünschten Weiterbildung für den Bildungsurlaub muss es sich dabei um eine Weiterbildungsveranstaltung mit Zertifikat handeln, die im jeweiligen Bundesland aberkannt sein muss.

Zwar ist es für Arbeitnehmer verlockend, den Bildungsurlaub nicht dem Zweck entsprechend zu nutzen, aber mittel- und langfristig ist ein solches Vorgehen für das Berufsleben und die berufliche Karriere nicht förderlich. Ihr Bildungsurlaub sollte Ihnen so wichtig sein, dass Sie gerade solche Weiterbildungsangebote nutzen, die Ihr Fachwissen erweitern und die Sie berufsnah in der Praxis anwenden können.

"Wenn Sie zudem über den Bildungsurlaub hinaus bei privaten oder beruflichen Weiterbildungen engagiert sind, dann setzen Sie damit für Ihren jetzige und zukünftige Arbeitgeber Zeichen der besonderen Leistungsbereitschaft und -"

:-)))

0
ralfo 29.03.2012, 23:06
@Astroprofiler

Wenn Du mein Posting richtig liest, kannst du davon ausgehen das ich micht mit dem Thema Bildungsurlaub auseinandergesetzt habe (Stichwort: Broschüre Bildungsurlaub). Da steht auch der von dir per Copy&Paste fast identische Text drin.

Ich suche eher von jemandem Rat, der sich mit dem Thema auskennt und Erfahrung hat. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?