Arbeitgeber kündigt Ausbildungsverhätlnis während Probezeit

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wende dich an den Ausbildungsberater der für deine Ausbildung zuständigen Kammer. Die Adresse findest du in deinem Ausbildungsvertrag.

Der Berater sollte dir mit Rat und Tat zur Seite stehen,und dir auch bei der Suche nach einem neuen Ausbildungsplatz behilflich sein.

Der Berater sollte dir mit Rat und Tat zur Seite stehen,und dir auch bei der Suche nach einem neuen Ausbildungsplatz behilflich sein.

Guter Einwand, ich hatte daran gar nicht gedacht.

1

Da der Betrieb eh in die Insolvenz geht, kannst Du schreiben, Du seiest "betriebbedingt" gekündigt worden. Unabhängig von Deiner Leistung werden in solchen Fällen als erste die Leute entlassen, die noch in der Probezeit sind.

Nur Mut, das wird schon weitergehen!

Die Firma ist insolvent, mehr brauchst Du nicht zu sagen.

.

Und lass dich nicht runter ziehen, reflektiere deine Leistung, wenn Du Fehler gemacht hast, verbesserst Du dich und wenn dir unrecht getan würde, lass den Schmerz los.

Kündigungen sind immer demütigend.

Paß auf dich auf

schreib was sache ist, es ist keine schande wenn dir gekündigt wurde, eine begründung erfolgt nicht

Ganz klar: "Firma insolvent". Damit wird klar das es nicht dein Verschulden ist, dass du eine neue Ausbildungsstelle suchst.

ich würde das wegen der insolvenz schreiben.

Wie würdet ihr in die Bewerbung reinschreiben, wieso ihr eine neue Stelle sucht?

"Wegen Insolvenz des bisherigen Arbeitgebers".

Ist doch klar.

Genau so. Und achte darauf, dass in deinem Arbeitszeugnis auch "Kündigung aus betrieblichen Gründen" oder sowas in der Art steht.

1

Was möchtest Du wissen?