Arbeitgeber ist im Zahlungsverzug?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

heute ist doch gerade erst der 1. des Monats. Die Banken buchen den ganzen Tag. Und deswegen gleich vor Gericht ziehen ?

Was steht denn überhaupt in deinem Arbeitsvertrag bis wann dein AG Zeit hat zu zahlen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
01.04.2016, 10:25

lt. Fragestellung bis zum 1. .......

0

Dein Gehalt ist am 1. fällig. Heute ist der 1. Es ist erst 10.25 Uhr! Es gibt noch keinen Grund für irgendwelche Maßnahmen. Möglicherweise ist das Geld schon bei der Bank eingegangen, erscheint entweder noch heute im Laufe des Tages oder morgen auf deinem Konto. Du hast bisher noch gar keinen Grund, irgendwelche rechtlichen Schritte einzuleiten.

Auf was willst du den Arbeitgeber verklagen? Rechne dir mal aus, wie hoch dein "Schadenersatz" ist, wenn du dein Gehalt 2 Tage zu spät gutgeschrieben bekommst und dein Konto zwei Tage im Minus ist. Dein Schaden (Überziehungszinsen) bewegt sich im Cent-Bereich! Bleibe bitte auf dem Teppich. Kein Rechtsanwalt vertritt dich für so einen Bagatellbetrag.

Selbstverständlich hast du Anpruch auf pünktliche Zahlung deines Gehaltes. Wenn du schon länger bei dem Arbeitgeber angestellt bist, kennst du seine Zahlungsmoral. Wenn dies dein erster Monat bei ihm ist, dann warte noch einige Tage ab und werde dann tätig, sofern es erforderlich wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeromus
01.04.2016, 10:31

Ich will mich im Falle des Falles einfach mit dem richtigen Wissen darauf vorbereiten weil dieser Betrieb unrechtmäßige Dinge macht. Deshalb haben sie auch schon mehrere Anwälte die denen jetzt Feuer machen. Bei mir versuchen sie es seit über 6 Monaten, was auch der Grund ist dass ich die Stelle gewechselt habe. 

Man wird im Leben öfter Hilfe vom Gericht brauchen und da will man nicht ganz dumm sterben^^

0

Gehe zum Gericht und hole Dir einen Beratungshilfeschein. Wenn Du diesen hast kannst Du Dir einen Anwalt deiner Wahl aussuchen.

Diesr wird Dir dann in deiner Sache helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeromus
01.04.2016, 10:19

Einfach beim Amtsgericht anrufen? Kostet dieser denn nichts? Ich weiß nicht wie das gehandhabt wird, wenn der eine Anwalt Geld verlangt und der andere es kostenlos macht.

0
Kommentar von wurzlsepp668
01.04.2016, 10:35

woher nimmst Du die Kenntnis, dass der Fragesteller einen Beratungshilfeschein bekommt?

1

spätestens am 1.des Folgemonats sollte das Gehalt eigentlich auf dem Konto eingehen.

heute ist der 1. - also ist noch der ganze Tag Zeit.

Ist dieses Datum schriftlich vereinbart? Meist steht in Arbeitsverträgen ja "zum Anfang des Folgemonats".

Habe über mögliche Konsequenten schon nachgedacht wie Schadensersatz(Zinszahlung 5%), Abmahnung, Arbeitsgericht.

Du scheinst Dich mit aller Gewalt unbeliebt machen zu wollen bei Deinem Arbeitgeber.

Dadurch dass wir heute ja den 1.haben, ging natürlich die Miete weg und
ich muss der Bank jetzt extra was bezahlen weil ich eben im Minus bin.

zum Einen muss die Miete spätestens am 3. Werktag des Monats beim Vermieter sein - zum Anderen ist es Sache des Arbeitnehmers, genügend Reserven zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeromus
01.04.2016, 10:57

Eher mein AG ist unbeliebt und zwar bei allen. Wie hat man denn genügend Reserven?  Indem man Gehälter bekommt oder? Du kennst diese Firma nicht aber du würdest genau so vorsichtig sein wenn du sie kennen würdest.  Ob ich mich bei denen unbeliebt mache juckt mich herzlich wenig. Wie gesagt habe ich gewechselt in eine etwas menschenfreundlichere Stelle. Bei 48 normalen Stunden ohne Überstunden dazugerechnet und einen Umgang unter aller sau, bin ich der letzte der sich da unbeliebt gemacht hat. Es ist ein gutes Recht sich sein Umfeld selbst auszusuchen. Du kannst mir nicht erzählen das du Sklavenfirmen in Schutz nimmst und dir dann noch sorgen um dich machst wegen einer Beliebtheit. Glaub mir das is das wenigste an was man da denken sollte. Und selbst wenns 30 Cent sind, diesen Menschen schenke ich nichts. Tun sie auch nicht. Also bleib bei der eigentlichen Frage einfach okay!? WER KANN MICH BERATEN IM FALLE EINES FALLES????? Lest ihr eigentlich nicht mit. Wie oft soll ich das noch fragen....

0

geil, da wird gleich mit Kanonen auf Spatzen geschossen .....

dass heute der 1. ist hast Du mitbekommen?

dennn dann kann das Gehalt heute noch gebucht werden ....

und wegen verspäteter Lohnzahlung zum Arbeitsgericht?

viel Spaß ....... (ohne Abmahnung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeromus
01.04.2016, 10:26

Leute mir is klar dass es heute noch kommen kann. Wenn nicht, dann hab ich ein gewaltiges Problem und das löse ich auch knallhart. Sicher muss man den AG abmahnen und eine Frist setzen, habe ich vergessen oben zu sagen.

Und wenn du mitgelesen hättest,  wäre dir der Part aufgefallen wo ich erwähnte dass ich mich damit nicht so auskenne und deshalb diese Frage auch gestellt habe. Wow welch Logik einen zu verurteilen weil er ne Frage stellt dessen Antwort er nicht kennt und sie deshalb stellt 😂 

0

Wenn ich Ihre Frage lese, halte ich das für einen schlechten Aprilscherz.

Sollte es ernst gemeint sein, dann sollten Sie Fakten liefern. Außerdem haben Sie 48 Fragen gestellt. Ein "Danke" an die Antwortenden habe ich bei Ihnen nicht gelesen, stattdessen gereizte Kommentare.

So geht das nicht. Sie sollten fair bleiben oder die Schnüss halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeromus
01.04.2016, 12:37

Fakten in welcher Form? Das ist kein Scherz. Aber danke, mein Danke vergebe ich erst dann, wenn meine Fragen auch so beantwortet werden dass sie mir helfen und die Leute nicht ständig über was anderes reden. Wer mir nicht sagen kann wo ich mir im Falle des Falles hilfe holen kann, der hat auch kein "Danke" zu erwarten. Gereizt liegt im Auge des Betrachters. Wenn ich meine Frage ständig neu wiederholen muss dann reichts einfach irgendwann oder? Wer zu diesem Thema nichts anderes außer dumme Äußerungen beizutragen hat der soll sich auch nicht über ein negatives Feedback wundern. Ich muss den richtigen Weg finden, sollte es wirklich so sein dass sich der AG quer stellt. An wen wende ich mich dann? An euch? Da hat mir Google heute schon eher die rechtlichen Grundlagen erklärt.  Auf unnütze Antworten pfeiff ich. Wer nichts anständiges mehr beizutragen hat der soll einfach aufhören mit dem Schreiben. Wie bereits gesagt kenne ich mich nicht aus, also helfen mir diese Antworten auch nicht.

Aprilscherz,  sich lächerlich machen...jaja dann sagt es so dass man es auch versteht.  Was ich wissen will wurde bisher kaum bis gar nicht beantwortet.

By the way hat Tommkill1981 ein Danke erhalten weil er mir stückweit helfen konnte. Neidisch weil Du kein danke erhalten hast?

0

Was möchtest Du wissen?