Arbeitgeber hält sich nicht ans Jugendarbeitschutzgesetz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst dem Ordnungsamt einen Tip geben, dann werden die (vielleicht) die Gaststätte überprüfen. Mit 15 hättest Du noch überhaupt nicht arbeiten dürfen, schon gar nicht in der Gastronomie.

Was geschieht denn, wenn Du um 22:00 Uhr einfach gehst?

Mein Vorschlag: Suche Dir zuerst einen anderen Job, kündige in der Gaststätte und weise in der Kündigung darauf hin, dass Du den vollständigen Ausgleich der rückständigen Gehaltszahlungen innerhalb von 5 Tagen nach Ende des Beschäftigungsverhältnisses erwartest.

Erhältst Du die Zahlung nicht, gehst Du mit einem Elternteil zum Arbeitsgericht und erhebst Klage auf Zahlung des ausstehenden Arbeitslohns nebst Verzugszinsen. Dabei entstehen für Dich keine Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hlnn99
12.12.2015, 15:17

Wenn ich nach 22 Uhr gehe und nicht weiterhelfe flieg ich raus

0

Für die Gastronomie gibt es abweichende Reglungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfachste Möglichkeit - Du suchst Dir einen anderen Aushilfsjob! Denn einen solchen Arbeitgeber solltest Du nicht (noch) weiter unterstützen, indem Du Deine Arbeitskraft anbietest und Dich zu Zeiten ausnutzen lässt, wo Du gar nicht arbeiten darfst. (Doch dann kommt möglicherweise der nächste, mit dem er das auch wieder macht ....)

Eine andere Möglichkeit wäre, mit dem (zuständigen) Gewerbeaufsichtsamt Kontakt aufzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm darüber, dass er sich nicht ans Gesetz hält ansonsten sag es deinen Eltern und geh zum Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreaglade
12.12.2015, 11:20

Kann man doch auch zur Anzeige bringen oder nicht?!

0

Im Gastronomiebereich gelten Ausnahmeregelungen! Meine Tochter macht eine Ausbildung als Hotelfachfrau. Sie hat auch Arbeitsbedingungen, wo ich sagen müsste, so geht es nicht. Einmal hatte sie wegen einer Weinprobe nachts nur 3 Stunden Schlaf zur Verfügung.

Wenn sie etwas sagt, wird sie entlassen, wenn sie nichts sagt, behält sie den Job. So ist das.

Du hast die Möglichkeit, dich zu wehren unddeinen Job aufs Spiel zu setzen. Du machst diese Arbeit ja freiwillig, also kannst du dir was anderes suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lastgasp
12.12.2015, 12:46

Wenn sie etwas sagt, wird sie entlassen, wenn sie nichts sagt, behält sie den Job.

Lebenslügen eines Leisetreters... könnte man auch sagen. Vor dem Hintergrund, dass sich zumindest hier in Hannover die Arbeitgeber um Azubis im Gastgewerbe prügeln und mittlerweile sogar Bewerber ohne Schulabschluss eingestellt werden,

http://www.azubi-azubine.de/suche-ausbildungsplatz/ausbildungsplaetze-ohne-schulabschluss.html

ist es schon ziemlich blöd, seine eigenen Rechte nicht wahrzunehmen. Außerdem gibt es neben dem Lehrstellenberater des Hotel- und Gaststättenverbandes, dem entsprechenden Ansprechpartner bei der IHK auch noch die Verbindungslehrer an den Berufsschulen, die diskret eingreifen können.

Individuell betrachtet geht es bei solchen Arbeitsbedingungen auch um eine Nagelprobe. Wie weit kann ich als Arbeitgeber gehen bei Deiner Tochter? Super, sie kommt mit 3 Stunden Schlaf aus, dann checken wir bei der nächsten Weinprobe, ob 2 Stunden nicht auch ausreichen.

Oder kürzer: wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

2

Was möchtest Du wissen?