arbeitgeber hält den arbeitsvertrag nicht ein

7 Antworten

Wenn Du aus der Landwirtschaft kommst, weißt Du, wie dort die Arbeitszeiten sind. Auch das Jugendarbeitsschutzgesetz sieht hier deshalb in der Landwirtschaft Ausnahmen vor. Überlege Dir also, was Du gerne möchtest - in der Landwirtschaft eine Ausbildung machen und den Hof der Eltern übernehmen - und dann auch später recht viele Arbeitsstunden haben. Oder einen Beruf mit weniger Arbeitsstunden wählen!

Sprich da mal mit deinem Chef drüber, was die Wochenenden betrifft. Es kann aber gut sein dass du auf wenig Verständnis stösst. Doch ich finde, wer ausbildet, soll sich auch an die Regeln halten. Auch "wenns früher anders war". Du bist Lehrling und kein Knecht.

Was die tägliche Arbeitszeit betrifft, meinst du, es sind 11 Stunden inkl. Pause? Oder Pause schon abgezogen?

Natürlich wirst du als selbsständiger Bauer wesentlich mehr arbeiten müssen. Aber nun hast du erst die Ausbildung begonnen und geniesst noch einen gewissen Schutz.

abgezogen

0

Willkommen in der Landwirtschaft! Mach mal mit deinen Eltern einen Erfahrungsaustausch, was auf einen Landwirt so zukommt an Verpflichtungen.

Was möchtest Du wissen?