Arbeitgeber ändert Arbeitszeit nach Gen. der Elternzeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es eine schriftliche Vereinbarung mit dem Arbeitgeber Deiner Frau über die Arbeitszeiten gibt, so gilt diese.

Einseitig kann der AG die Zeiten nicht ändern, sie sind für beide Seiten verbindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Er84Ma
06.04.2017, 14:41

Gerade nochmal auf die Anträge geschaut. Also auf dem Elternzeitantrag und auf dem Kita-Formular Arbeitgeberbescheinigung wurden beide male schriftlich von Mo-Fr festgelegt. Auf dem 2. Schreiben auch mit Uhrzeit. Dann sollte das ja passen.

0

Wie wurde die Genehmigung bezüglich des AG deiner frau gegeben, also mündlich, schriftlich...?

Wenn deine Frau 3 mal die Woche bei insgesamt 15 Wochenstunden arbeitet geht es doch auf, ich meine sie arbeitet ja weniger als davor.

Einem Arbeitgeber steht es frei ob er seinen Arbeitnehmer eine Teilzeitstelle anbietet. Wie sich diese situation auf den Partner auswirkt ist belanglos. Es ist ja nicht sein job euren alltag zu organisieren. Bietet er halbzeit an zu urzeiten die euch nicht passen so ist es nicht sein problem. Dan muss sich deine frau nach was anderem umschauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Er84Ma
06.04.2017, 14:17

Es ist keine Teilzeitstelle. Es geht hier um das neue Modell ElterngeldPlus. Wir sind beide in der Elternzeit arbeiten. Die Stundenzahl und die Tage wann wir Arbeiten, wurden schriftlich auf dem Kitaantrag vermerkt und mussten vom Arbeitgeber unterschrieben werden.

Es musste ja Schriftlich alles im Vorfeld geklärt werden, dass eben der Alltag geregelt ist. Das ist ja das neue Modell Elterngeld+. Wir wissen jetzt nur nicht in wie weit er das nachträglich ändern kann.

0

Was möchtest Du wissen?