Arbeitet der ADAC mit Erpressern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ohne jetzt eine Gesetzesstelle zitieren zu können, denke ich, dass das keine Erpressung darstellt. Ein Abschleppunternehmen hat z.B. das Recht, die Herausgabe des Fahrzeugs zu verweigern, bis die Abschleppkosten bezahlt wurden. Könnte mir daher vorstellen, dass dies auch für Reinigungskosten zutrifft. Der ADAC hat damit sicher gar nichts zu tun;) Aber wenn sich ein Vertragspartner vom ADAC so.... "unprofessionell" verhält, wäre ein Brief mit Bitte um rechtliche Würdigung an ADAC selber nicht verkehrt...

gehe mit diesem vorfall doch mal zu einem redakteuer einer hiesigen zeitung. nach dem riesen-skandal im letzten jahr wird sich der adac freuen, wenn die presse jetzt neue schweinereien, und sei es auch nur durch adac-partner, aufdeckt.

allerdings ist es etwas blauäugig von dir, bei einem gravierenden ölverlust nicht mit folgekosten durch das ausgelaufene öl zu rechnen, egal bei wem. dafür bist zuerst immer du verantwortlich, weil es eben dein auto ist.


blauäugig war es nur zu bezahlen glaube ich. ich hätte die polizei rufen sollen. der darf mir doch nicht mein eigentum vorenthalten, um 80 euro bargeld zu erpressen. das ist schutzgelderpressung. ob 80 euro angemessen sind, ist die nächste frage. seine ladefläche war ja nicht aus velours. das meiste öl war vorher auf die strasse gelaufen, darum hat er sich sehr unzureichend gekümmert und die kosten dafür waren inklusive. aber für seine ladefläche... wir reden doch nicht von seinem esszimmer. wir reden von ein paar tropfen öl auf glatter oberfläche.

0

Was möchtest Du wissen?