arbeiten und leben auf mallorca, deutsch-cubanisches ehepaar. gibt es möglichkeiten dafür?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

weißt du, wie hoch die Arbeitslosigkeit in Spanien ist? warum solltet dann ausgerechnet IHR einen Job bekommen? Ich halte euer Vorhaben für aussichtslos. Oder was habt ihr für Berufe? Als Hochschulabsolvente habt ihr vielleicht eine Chance, da die spanischen Uniabgänger lieber auswandern. In Spanien verdienen sie zu wenig, wenn sie überhaupt einen Job bekommen. Als Kubaner wird er es nicht einfach haben. Und bist du sicher, daß er mit dir noch nach Spanien will, sobald er die deutsche Aufenthaltsbescheinigung hat? Für die meisten Kubaner ist die ja das Ziel der Heirat. Was soll er dann in Spanien? In einem Land, das sich so in der Krise befindet. Wo die Lebenshaltungskosten ständig steigen, die Löhne aber gleich niedrig sind. Das leben und Arbeiten in Spanien ist etwas völlig Anderes als Urlaub zu machen. Als Urlauber bist du auch willkommen, läßt du doch Geld im Land. Aber als Konkurrent auf dem Arbeitsmarkt ändert sich das sehr schnell. Und gerade auf Südamerikaner oder Kubaner ist man nicht gerade gut zu sprechen. Die machen die sowieso schon niedrigen Löhne noch mehr kaputt. Ich kenne hier Südamerikaner vorwiegend nur als niedrig bezahlte Tagelöhner und Erntehelfer. Die, die es schaffen z.B. mit einem Restaurant sind sehr wenige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, Mallorca ist zwar in vielen Teilen deutscher, aber ich denke mal, dass es ein Kubaner in Spanien um die 300% leichter hat als ein Deutscher. Es gibt ja sehr viele hier und auch wenn man auf Mallorca lieber Mallorquí spricht, Spanisch versteht (fast) jeder.

Er sollte am besten das machen, was viele Kubaner in Spanien machen: z.B. also meist etwas mit der kubanischen Kultur, z.B. ein kubanisches Restaurant aufmachen oder in einem der Salsa-Clubs arbeiten oder selbst eine Salsoteca oder Tanzschule aufmachen oder gar Veranstaltungen organisieren. Er muss ja kein Wahrsager werden ;-) Aber auch TV, Theater und alles was sonst noch so rüberkommt.

Klar, auf der Schinkenstraße wird er das wohl weniger können. Aber er soll sich mal an die dortigen Kubaner halten. Da wird er schnell Anschluss finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jahresurlaub
18.10.2012, 18:35

Nachtrag: viele Regionen Spaniens haben oder hatten enge Verbindungen mit Kuba. Auch Mallorca. Dazu kommt, dass viele Lateinamerikaner fast ausschließlich zu lateinamerikanischen Ärzten oder Zahnärzten wollen. Also ggf. wäre auch Krankenpfleger eine Alternative. Kubaner sind ja bekannt dafür, sehr auf die Patienten (bzw. überhaupt ihr Gegenüber) einzugehen und in Spanien und Lateinamerika für ihre medizinische Ausbildung berühmt.

Alleine auf Mallorca gibt es über 100 kubanische Ärzte, es gab und gibt dort lokale kubanische Bands. Um einen Kubaner brauchst du dir in Spanien keine Sorgen machen. Der ist dort fast wie zuhause.

0

Oh, ich kann dich verstehen, Mallorca ist toll! - Wenn das ein Traum für euch ist, sollte man dies aufjedenfall probieren ;) viel glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huhni
17.10.2012, 14:54

vielen lieben dank :)

0

Was möchtest Du wissen?