Arbeiten trotz Schule

6 Antworten

Wenn du nicht mehr Vollzeit Schulpflichtig sein würdest,dann könntest du sogar Vollzeit arbeiten gehen !

Solange du keine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kannst,wirst du eh nicht all zu viel Stundenlohn bekommen.

Da musst du neben deiner Schule in der Woche wahrscheinlich um die 20 Stunden arbeiten um im Monat auf 450 € Brutto / Netto zu kommen. Dir würde eine Mehrarbeit bis ca.600 € Brutto eh nichts bringen,weil du dann auch nur um die 450 € Netto bekommen würdest.

Solange du keine abgeschlossene Berufsausbildung hast,kannst du verdienen was du möchtest,das hat keinen Einfluss auf das Kindergeld.

Sobald du regelmäßig mehr als 450 € verdienen würdest,bist du automatisch sozialversicherungspflichtig beschäftigt und müsstest somit auch Abgaben leisten und da ist auch die Arbeitslosenversicherung dabei,die würde dir auch automatisch von deinem Bruttoeinkommen abgezogen.

" Arbeitslosenversicherung, weil ich ja noch zur Schule gehe," zahlen musst du sie aber dann trotzdem. Das kannst du dir nicht aussuchen. Es wird sich für dich nicht lohne wenn du mehr verdienst. verdienst du zb so 600 brutto kommst du am Ende wieder auf 450 raus

naja dann hätte ich trotzdem 30€ mehr :D

0

Außerdem fällt dann das Kindergeld weg

0
@DerHans

Blödsinn !

Aber nicht wenn er noch keine abgeschlossene Ausbildung hat.

1

Wenn du volljährig bist, kannst du das selbst entscheiden. Es gibt z.B. im Einzelhandel ohne weiteres die Möglichkeit abends zu arbeiten. Du kannst aber auch auf ein Abendgymnasium wechseln und eine Fulltime-Job machen

Sobald du mehr als 450 € verdienst, ist das natürlich versicherungspflichtig.

Was möchtest Du wissen?