Arbeiten trotz Risikoschwangerschaft?

8 Antworten

Meine frau ist jetzt in der fünften woche und hatte auch zwei abgänge und der frauenarzt sagt in den ersten drei monaten kann man ruhig alle arbeiten machen den es kann nichts passieren

Wenn nur das geringste Riskiko besteht, dass die Arbeit deine Schwangerschaft gefährdet, schreibt dich jeder vernünftige Frauenarzt sofort krank. Also geh zu deinem Gynäkologen und sprich das Thema an!

Das können nicht wir bestimmen, das muss dein Gynäkologe entscheiden! Wenn er es als gerechtfertigt sieht, wird er dir die entsprechende AUB ausstellen!

Darf der Chef das einfach so machen oder ist das verboten?

Hallo . Ich bin schwanger und habe ein beschaeftigungsverbot vom arzt erhalten weil der chef die nicht ausgestellt hat weil er sagt dass er das nicht darf und doof waere da er mich ja bezahlen muesste obwohl ich nicht arbeite. Der arzt sagt der chef muss bis vertragsende vollen lohn zahlen. Der chef will aber nur 6 wochen zahlen und ab dann soll die Krankenkasse zahlen. Aber ein BV ist doch nicht das selbe wie eine krankschreibung?! Mein arzt hat KEIN WORT erwaehnt das der arbeitgeber nur sechs wochen zahlen muss und dann die kasse zustaendig ist. Was ist denn nun richtig?

...zur Frage

11 Ssw in der Altenpflege

Bin in der 11 ssw und mache grade eine Ausbildung in der Altenpflege in der AWO.. Hab seit Tagen schlimme Lenden schmerzen, ich muss 7 Std stehen und mich oft bücken (toilettengänge bei Bew) und knien muss .. Ab und zu mal am Tag muss Ich Bewohner aus dem Bett heben da wir nur 3 P.kräfte für 42bew sind.. Hab erst vor paar Tagen im Betrieb angefangen davor war ich 9 Wochen in der Schule da es mein erstes Ausbildungsjahr ist hab ich Angst ein BV zubekommen da ich ja vorher nicht gearbeitet habe und ich das Elterngeld unbedingt brauche..

...zur Frage

Wie bekommt man ein Beschäftigungsverbot während der SS?

Ich habe in 2014 ein Fehlgeburt in der 9. SSW. Dann bin ich wieder Schwanger geworden, aber ich habe leider in der 40. SSW ein Totgeburt gehabt. Ich habe wegen Plazenteinfarkt meine Tochter in letztes Jahr September verloren. Nun bin ich wieder schwanger. Es ist noch sehr fürh, 7. SSW. Ich arbeite, aber ich habe großen Angst jetzt von der Arbeit. Ich arbeite in einen Altenheim, in der Wäscherei. Also ich mache körperliche Arbeit, die Körbe mit die nasse Wäsche sind teilweise ganz schön swehr. Anderseits waschen wir da die gekackte und gepisste Unterwäsche von der Bewohnern. Bei meine andere SS habe ich fast bis zum Ende gearbeitet. Aber nun hat mein Mann auch Angst, ob wegen der Arbeit was passiert, und ich habe natürlich auch. Was meint Ihr könnte ich in diese Stelle BV kriegen? Und wenn ja, von wem? Wie soll ich anfangen?

...zur Frage

Wie dem Chef sagen das man Schwanger ist?

Hallo,

wie und wann (welche ssw) habt ihr euren Chef gesagt das ihr schwanger seit? Ich arbeite in einer kleinen Fleischerei, und möchte nicht all zulang damit warten, da ich oft schwere Kisten tragen muss. Andererseits höre/lese ich oft das man damit besser bis zur 12ssw warten soll, da bis dahin das Fehlgeburtsrisiko am höchsen ist?!

...zur Frage

Ich bin krank soll aber wegen Personalmangel arbeiten gehen. Darf der Chef das?

Halloo :)

Ich fühle mich seit Tagen nicht wohl und leide momentan unter sehr viel Übelkeit und Schwindel. Ich bin in der 9. Woche schwanger. Nun bin ich aber das erste Mal krank bzw. will ich mich krankschreiben lassen da ich unbedingt mal eine Pause von dem Job brauche und mir das alles momentan ziemlich zu Kopf steigt. Nun sagte mein Chef mir aber, dass ich nur ein Tag krank sein darf und er mich wegen Personalmangel braucht. Was also kann ich tun? Ich habe echt Angst, ihm das mitzuteilen, dass ich für ein paar Tage ausfallen werde. Was kann er also machen bzw. wird er machen? Ich war leider noch nie in so einer Situation. Und ich denke, das Wohl des Kindes geht momentan auch etwas vor. Ich mein... er ist doch zuständig für sein Personal und wenn mal einer krank ist??? Was soll ich also machen? Ich brauche einfach mal eine Pause!

...zur Frage

Kann Kraftsport die Knochen verbiegen?

Hey,

mir hat letztens einer erzählt das Kraftsport die Knochen verbiegen kann, sprich schief machen.

Aber verstärkt Kraftsport nicht eher die Knochen? Vorallem was wäre dann mit den ganzen Bauarbeitern und Getränke Lieferanten, die heben doch auch locker 6-12 std am Tag schwere sachen durch die gegend.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?