Arbeiten ohne Sicherheitsschuhe

4 Antworten

Wenn dir etwas passiert, dann ist das nicht im Rahmen der Vorschriften (sofern für die Arbeit Schutzkleidung erfoderlich war). Die BG wird zwar erstmal zahlen aber sich dann von deinem Arbeitgeber, auf dessen Anweisung du gehandelt hast, das Geld zurückholen. Es ist also im Interesse deines Arbeitsgebers, dass dir nichts passiert solange du keine Schutzkleidung trägst.

MfG ChiliWolf

PS: Wenn für deine A rbeit Schutzkleidung vorgeschrieben ist, musst du nichts machen wenn dir diese nicht zur Verfügung gestellt wird oder du sie aufgrund deiner momentanen Verletzung nicht tragen kannst. Zur Not frag deinen Chef nach einer Gefahrenbeurteilung für deine Tätigkeit, darin muss stehen wie dein Schutz gewährleistet wird. wenn er keine hat bringt ihn das vielleicht schon in Verlegenehit ;-)

Ersteinmal, die Berufsgenossenschaft zahlt, wenn etwas passiert. Zieh an dem operierten Fuß einen möglichst festen Schuh an, also keinen Textilturnschuh und möglichst einen mit rutschfester Sohle. Mit zwei unterschiedlichen Schuhen, den ganzen Tag ist nicht sinnvoll und eine zusätzliche Unfallgefahr. An den Drehmaschinen könnte Dir schon etwas auf den Fuß fallen, Sicherheitsschuhe sind also angebracht.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum das die Versicherung/Berufsgenossenschaft nicht zahlt wenn man gegen Arbeitsschutzvorschriften verstößt. Im Grunde genommen kann man sogar in Badeanzug und mit Flip-Flops an der Drehbank stehen.

Alle Zahlungen helfen dir aber nichts wenn du einen Arbeitsunfall erleidest und hinterher vielleicht schwer beschädigt und arbeitsunfähig bist.

Ohne Sicherheitsschuhe an der Drehbank geht mal gar nicht. Ich würde meinen Ausbilder erst mal fragen wieso die Gefahrenanalyse auf einmal für ein Bein einen Schutzschuh und für das andere Turmschuhe ergibt. Das ist ja schon fast schizophren.

Sollte der Ausbilder darauf bestehen so wende dich an den Sicherheitsbeauftragten eurer Firma. Der nächst Ansprechpartner wäre die Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Sorry, aber wenn dein Ausbilder zu faul ist um dir eine adäquate Beschäftigung zuzuweisen dann ist das sein Problem und er kann nicht auf Kosten deiner Gesundheit so ein völlig unsinniges Konstrukt erfinden. Das wirst du ihm aber leider nicht so ins Gesicht sagen können, es sei den du suchst ohnehin einen neuen Job. ;(

Was möchtest Du wissen?