Arbeiten mit Leberzirrhose?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du null Alkohol trinkst, regeneriert sich die Leber wieder. Wie lange das dauert, ist bei jedem anders. Fang nicht wieder an zu saufen, dann hast du voraussichtlich auch nie wieder Probleme mit der Leber. Übrigends tut die Leberzirrhose nicht weh. Wenn du Schmerzen hast hängt noch mehr daran.

bruteus 25.04.2015, 14:24

Danke für die Antwort. Aber ich trinke seit 15 Jahren kein Tropfen Alkohol. Und ich denke das die Anzeichen von der Leber kommen. Denn wenn sie die "gifte" nicht mehr filtern kann werden diese ja dann an den Körper abgegeben. Ich denke das daher die Müdigkeit und die Kopfschmerzen kommen. Mit den Seitenstichen kann ich mir auch nicht erklären. Vielleicht die Entzündung der Leber....

0
Seeteufel 25.04.2015, 14:46
@bruteus

Ich hab es geschafft nach einer saftigen Bauchspeicheldrüsenentzündung (Allohol) und viel zu hohen Leberwerten alles wieder auf Normalwerte zu bringen. Der Knaller kam dann nach ca 1 Jahr, Plötzlich hatte ich wieder viel zu hohe Leberwerte und das ohne Alkohol. Keiner wußte woher das kam. Mit wurde immer wieder unterstell, das ich heimlich trinken würde. Die hohen Werte haben aber nicht wehgetan. Nur schlapp war ich auch immer. Herausgestellt hat sich letztendlich nach langer Zeit, das ein Gallengang sich zugestzt hatte. (Ich habe keine Gallenblase mehr) Mir wurde dann ein Stent eingestzt und Ruhe war.

0

Was möchtest Du wissen?