Arbeiten Makler auch am Wochenende?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Makler Geld verdienen will, arbeitet er auch am WE. Wenn er genug verdient und lieber seine Ruhe will, dann nicht. Die werden meistens zum Großteil oder Ganzteil auf Erfolgshonorar bezahlt und das ist immer davon abhängig wie viel du arbeitest

Makler sind Freiberufler, sie arbeiten sogar viel an Samstagen, weil da die Berufstätigen Zeit haben. Sonntags nur in Ausnahmefällen.

Wenn er was taugt, dann ja, denn dann lässt er sich auch am Wochenende kein Geschäft entgehen.

Handelt es sich allerdings um keinen Einzelmakler, sondern um eine Vertriebsgesellschaft, wird am Wochende regelmäßig nicht gearbeitet, sondern nur zu den üblichen Bürozeiten.

Wie nennt man die Leute du Häuser kaufen, sanieren und dann wieder ( teurer ) verkaufen, sind das Makler?

Makler arbeiten soweit ich weiß ja für eine Agentur. Diese Leute machen dies allerdings privat bzw. selbständig.. Versteht ihr was ich meine? Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Wohnungssuche: Auszug von den Eltern?

Ich möchte gerne von Zuhause ausziehen und mit meiner Schwester eine gemeinsame Wohnung beziehen. Derzeit wohnen wir noch bei unseren Eltern, die aus gesundheitlichen Gründen eine neue Wohnung suchen wollen.

Das "Problem" ist, dass wir beide Leistungen vom Amt beziehen. Müssen wir da vorher einen Antrag stellen? Ich (26) selber bin ein "Aufstocker" und arbeite als Aushilfe. Meine Schwester (28) ist derzeit erwerbslos, bemüht sich aber um eine neue Arbeit.

Den Wohnberechtigungsschein (WBS) haben wir bereits.

Ich hoffe, dass mir jmd. eine hilfreiche Antwort geben kann.

...zur Frage

Mit 17 Jahren schon als Makler agieren?

Moin Moin, wollte mich erkundigen, ob man mit 17 Jahren schon als Immobilienmakler agieren kann? Oder muss man dazu 18 Jahre alt sein.

Wäre es prinzipiell möglich, dass man als "Makler-Praktikant" (17 Jahre alt) im eigenen Unternehmen der Eltern als Makler agiert?

...zur Frage

Frage zum neuen Vermieter/ Wohnungsübergabe

Hallo zusammen,

ich bin Mieterin einer Wohnung, die kürzlich an einen neuen Vermieter veräußert wurde. Schon im Voraus gab es viel Stress mit dem aufdringlichen Makler, der für den Verkauf meiner Wohnung zuständig war. Nun rief dieser mich letzte Woche an und verlangte wieder einen Termin für die "Übergabe" der Wohnung und für eine Zwischenablesung der Zählerstände. Mir ist nun nicht ganz schlüssig, was das Ganze soll - schließlich bleibe ich ja Mieterin dieser Wohnung und eine Übergabe mit Protokoll und Zählerablesung findet i.d.R. doch nur statt, wenn ich hier wieder ausziehe, oder nicht? Im Übrigen wurden die Zählerstände erst vor zwei Wochen abgelesen. Trotzdem beharrt der Makler auf den Termin. Kann mir bitte jemand erklären, ob diese Aktion wirklich angemessen und üblich ist und VOR ALLEM: Was hat der Makler damit zu tun???

...zur Frage

Sendung auf VOX → Mieten, Kaufen, Wohnen → Fake oder Real?

Hallo :)

Ich habe mit meiner Schwester eine kleine Diskussion, weil wir uns nicht einig sind, ob die Sendung "Mieten, Kaufen, Wohnen" auf VOX Fake, also Schauspielerei oder Real ist... Ich denke das das Real ist, weil die Makler auf Facebook bei ihren persönlichen Sites auch als Beruf Makler da stehen haben und auch so glaube ich das halt. Meine Sis meint Fake, weil die meint das das nicht normal wäre wenn ein Kamerateam mit auf eine Besichtigung käme und das auch die Gespräche unecht wären... Was denkt ihr denn, oder was wisst ihr?

Danke :)

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?