Arbeiten in der Schweiz - welche Fremdsprachenkenntnisse werden benötigt?

...komplette Frage anzeigen Schweiz - (Arbeit, franzoesisch, Schweiz)

14 Antworten

Also an 1. Stelle deutsch. Aber es kommt darauf an in welchem Kanton du arbeitest.

italienisch: Tessin

französisch: Vaadt, Genf, Neuenburg, Jura

französisch, deutsch: Freiburg, Wallis, event. Bern

Alle anderen sind deutschsprachig. Ausser du würdest bei der SBB arbieten. Dort brauchst du besonders gute Sprachkenntnisse.

Hallo!

Auch wenn das Thema schon etwas länger her ist würde ich einfach mal trotzdem antworten. Vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Das mit den SBB kann ich nur bestätigen das hier Fremdsprachenkenntnisse besonders wichtig sind. Hatte bei denen letzte Woche nen Vorstellungstermin in der Schweiz und kam nicht weiter da meine Französischkenntnisse zu schlecht ausgeprägt waren. Soll heißen ist schon 15 Jahre her das ich zum letzten mal in der Schule etwas gelernt hatte. Am besten zusätzlich noch sogar Italienisch neben Englisch und Französisch..... (Die SBB hat sehr hohe Anforderungen und sind auch nicht bereit Fremdsprchenkurse während der Ausbildung/Arbeit anzubieten).

Kommt mir so vor als müßte man auch Schweizerdeutsch können. Glaube die wollen nicht das deren Akzent vor lauter Deutschen unter geht dort.....

Gibt übrigens auch kein "ß" in der Schweiz nur mal so als Hinweis für evtl. Bewerbungen...(also immer durch ss ersetzen)

Ob nur Deutsch ausreicht kann ich nicht beantworten (würde mich auch mal interessieren) für die deutschsprachigen Kantone.

Vielleicht ist es bei manchen Jobs wie Hüttenwart in den Bergen auch einfacher eingestellt zu werden - vielleicht?!

Die Schweiz ist viersprachig (Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch). Es kommt ganz darauf an wo du in der Schweiz arbeiten möchtest. natürlich ist Englisch überall in der Schweiz wichtig aber du solltest auf jeden Fall Französisch und eventuell auch etwas Italienisch können.

Es hängt sehr stark vom Job und vom Arbeitsort ab. Je nach dem, wie stark die Geschäftsbeziehungen des Arbeitgebers mit den anderen Landesteilen ist, können verschiedene Landessprachen verlangt werden.

Grundsätzlich ist bei den meisten ausgeschriebenen Stellen im Büro immer mal wieder DEFI oder gar DEFISP verlangt, also "Deutsch - Englisch - Französich - Italienisch" und je nach dem auch noch - staun - Spanisch. Es hängt wirklich ab, mit wem Du's im Job zu tun haben wirst. Aber grundsätzlich ist Französisch neben Englisch bestimmt nicht verkehrt. Die Westschweizer und besonders aber die Franzosen glänzen eher selten mit tollen Fremdsprachenkenntnissen...

Meine Freundin hat in der Schweiz gearbeitet und sie hat lediglich gut Englisch gesprochen. Französisch kam dann während der Arbeit noch dazu,war aber nicht zwingend. Die meisten sprechen sowiso deutsch oder Englisch. Alle anderen fahren sowiso nach Österreich,weil es da viel billiger ist. Lg

Vi83D 09.07.2011, 23:12

In welchem Beruf hat denn Deine Freundin in der Schweiz gearbeitet?

0
mungenast 09.07.2011, 23:24
@Vi83D

Sie war im gastgewerbe als Restaurantfachfrau,mir fällt jetzt leider nicht mehr ein wie ,dass da hieß. Aber die hatten da fast nur deutschsprachige Gäste und sonst hat sie sich eben auf Englisch unterhalten und das klappte ganz gut. Ich denke nur wenn du in die Französische Schweiz gehst musst du auch französich sprechen können. Wenn du dich da bewirbst dann steht da auch dabei was für Sprachen du da sprechen solltest. Probiers einfach. Meiner Freundin hat es da sehr gut gefallen und hat da viel gelernt. Lg

0

Kommt ganz auf den Job drauf an. Normalerweise wird vorrausgesetzt das Du die jeweilig gebräuchliche Landessprache (Deutschschweiz =Deutsch, Romandie=Französisch, Tessin=Italienisch) fliessend sprichst/schreibst/liesst dazu fliessend Englisch und eine weitere Landessprache recht gut beherrscht. Es gibt Firmen in denen mehr oder weniger auf Englisch kommuniziert wird d.h. sämtliche interne Kommunikation passiert in Englisch. Mittlerweile ist aber auch Spanisch eine recht gefragte Sprache es schadet also sicher nicht wenn man sich zumindest Grundkentnisse aneignet.

Das kommt darauf an, wo du arbeitest und welchen Job du ausübst. Französischkenntnisse sind ganz sicher nützlich, Italienischunterricht wird nicht mehr an jeder Schule angeboten. Persönlich finde ich das schade, aber Englisch oder auch Spanisch ist wichtiger.

Vi83D 09.07.2011, 23:26

Danke, hilft mir schon mal weiter.

0

“Bueretüesch” ist die beliebteste Sprache in der Innerschweiz, und wird deshalb von allen Deutschschweizer-Arbeitgeber bei der Rekrutierung des Personals als sehr wichtig eingeordnet, sonst würde er die treue Kundschaft null Komma plötzlich verlieren. Grüessli us de Innerschwyz vom Brigittli ;-)))

Von der Berufserfahrung meiner Freundin, die überall schon in der Schweiz gelebt und gearbeitet hat, kann ich nur folgendes mitteilen: Voraussetzung ist ein sehr gutes Deutsch. Dann kommt Französisch und Italienisch. Diese Länder haben miteinander wirtschaftlich und kulturell im Austausch so viel zu tun, dass man eigentlich alle Sprachen können sollte. Wenn für das Italienisch dann mal das Französisch ausfällt - dann ist das auch kein Beinbruch. Aber gut ist es schon, mindestens Deutsch, Englisch und dann noch Französisch oder Italienisch sprechen zu können. Dann ist das komplett. Aber es werden immer wieder Abstriche gemacht, denn es gibt auch in der Schweiz sehr viele Zuwanderer aus anderen Ländern. Ich persönlich würde mich da mit meinen Kenntnissen voll und frech hineinstürzen! Viel Glück wünsch ich dir dabei!

Vi83D 10.07.2011, 00:49

Danke für Deinen wertvollen Beitrag! Also, sich frech einfach hineinzustürzen, finde ich gut. Denn wenn ich warte, bis ich meine Französischkenntnisse auf muttersprachliches Niveau gebracht habe, dann kann ich's vergessen (aber etwas meine Französischkenntnisse vorher auffrischen würde ich diese schon).

0

In der Schweiz muss man sehr hart arbeiten können. Fremdsprachenkenntnisse braucht es dafür überhaupt gar keine. LG Igitta

Kommt darauf an, in welchem Teil der Schweiz du arbeitest. Soweit ich weiß, gibt es 4, mit Schwyzerdutsch 5 Amtssprachen.

Es kommt natürlich auf die Branche an in der du tätig bist. Aber sehr häufig kommst du neben Deutsch mit einem passablem Französisch zurecht.

nicht erforderlich, es sei denn, du bist in der französischen schweiz

Vi83D 09.07.2011, 23:09

Also, ich würde dann schon in der deutschen Schweiz schauen. Habe mir ein paar Websites von Unternehmen angeschaut und eben festgestellt, dass diese auch auf französisch (bzw. italienisch) sind. Daher meine Frage.

0
dolga 09.07.2011, 23:33
@Vi83D

ok, dann halt diese firmen... aber generell ist das nicht nötig

0

Also in der Deutschschweiz unbedingt Schweizerdeutsch, sonst bist du uns nicht symphatisch xD Neinein, aber vielleicht teilst du uns mal mit was für arbeit du suchst, denn ohne dieser Information habe ich keine Ahnung wie ich deine Frage beantworten soll...

Was möchtest Du wissen?