Arbeiten in Barcelona bzw. Spanien?

1 Antwort

Kellnern oder Promoten... warum nicht? Musst eben überall deinen Lebenslauf lassen. Zum Promoten kannst du ja schon mal auf Facebook ein bischen "üben" und sehen, was die da so machen in Sachen "rr.pp.  barcelona" (relaciones públicas) oder "listas barcelona" (Gästelisten/Happy-Hour-Rabatte...) und ggf. vorab Kontakte knüpfen.

Einen guten Draht zu (fremden) Leuten vorausgesetzt, kannst du da inkl. gut Geld machen. Mit etwas Pech aber eben auch fast umsonst arbeiten...

Was Kellnern angeht musst du am besten mit einem Stapel Lebensläufe dein Glück versuchen und überall auch nachfragen, ob sie von was wissen. Es werden immer wieder Kellner gesucht. Allerdings nicht für ein paar Wochen, sondern für Monate bzw. die komplette Saison oder länger ... wenn es nach deiner Bereitschaft gehen sollte. Wie lange es wirklich geht, kommt natürlich auf das Restarant bzw. die Bar selbst an, ob nun temporäre Verstärkung oder Festpersonal.

Es gilt die Regel: erst mal anfangen. Und zudem noch: dich sehr flexibel geben, auf keinen Fall davon reden, dass du ggf. 2 Monate später wieder zurück willst. Sonst lohnt es sich für die ja nicht, dich dort anzulernen. Und Kellnern ist schon etwas anders als in Deutschland, alleine was die Auswahl an Spiritousen angeht, der Zahlungsmodus ist leicht anders (Ticket lassen, später Geld abholen, dann Restgeld zurückgeben; wenn dann was liegen gelassen wird ist es Trinkgeld; das wird jedoch normal nie gleich mitgezahlt), ja oft auch der Bestellmodus (vorsagen, was man anbietet, die Leute fragen viel).

Dazu kommt noch, dass in Barcelona vor allem auch Katalanisch gesprochen wird. Mit Spanisch alleine bist du eingeschränkt. Ohne Spanisch geht's aber auch nicht, weil es viele spanische Kunden und Einwohner gibt (z.B. auch aus anderen spanischsprachigen Regionen oder Ländern). Aber mach dir nicht zu viele Gedanken drüber. Notfalls bleibst du erst hinter der Theke und hast immer einen Kollegen in der Nähe, der dir aushilft. Einfach probieren, rein ins kalte Wasser und dich dann "hochwechseln", wenn du die Aussicht auf was besseres hast. Wer von vornherein zu große Ansprüche stellt, scheitert.

In Spanien (Barcelona) arbeiten und leben?

Ich bin 21 und sehe meine Zukunft nicht in Deutschland. Obwohl ich weiß, dass die finanzielle Situation Spaniens nicht gut ist und viele gerade junge Leute ohne Arbeit dastehen möchte ich es versuchen. Man muss dazu klar sagen, dass ich kein naiver Deutscher bin. Ich habe mich um eine Stelle in Barcelona beworben, bei einem Arbeitgeber, wo ausschließlich Deutsche Muttersprachler gesucht werden. Zusätzlich werden erweiterte Kenntnisse in Englisch & Spanisch vorrausgesetzt. Anforderungen erfüllt. Nach einem Telefoninterview dachte ich mir schon, dass ich gute Chancen hätte.

Ich habe die Zusage erhalten. 17000 Euro Brutto/Jahr + Provision extra. Es ist natürlich kein gutes Gehalt, was mir aber klar war.

17.000 Brutto wären in Deutschland 1416 Euro Brutto Im Monat, was in meinem Fall hier (in Deutschland) 1040 netto wären. Hoffe, das habe ich richtig recherchiert. In Spanien bliebt immer etwas mehr netto über, das habe ich gelesen. Barcelona ist von den Mietpreisen relativ hoch, allerdings gibs auch günstige Wohnungen in kleinen Vororten bzw Stadtteilen. Es gibt auch 55qm2 Wohnungen, möbeliert etc für 270 Euro. Auch wenn man alleine drin wohnt. Wenn ich Strom, Warmwasser & Internet dazurechne würde ich sicher die 450 nicht überschreiten. Mir würden folglich sicher 600 Euro zum leben bleiben, sehe ich das richtig? Davon könnte ich leben. Habe keine großen Ansprüche. Bin/War hier Hartz4 Empfänger. Habe einen erweiterten Real & abgebrochenenes Abitur. Ich bin relativ lässig. Falls ich nicht zufrieden bin in Barcelona kann ich auch nach 1-2 Jahren zurückommen und ich habe was gelernt.

Was denkt ihr? Sehe ich das alles richtig, auch mit dem Gehalt?

...zur Frage

Mit Aufenthaltstitel im Ausland?

Bin grad dabei mir den deutschen Pass zu machen, jedoch brauche ich dafür die Entlassung aus der bosnischen Staatsbürgerschaft. Das Problem ist die bosnischen Behörden arbeiten viel zu langsam und in einem Monat mache ich schon meine Abi-Abschlussfahrt(die schon bezahlt ist). Mein Kollege hat mir den Rat gegeben das ich einfach mitfahren soll(mit dem Bus), da man ohne Passkontrolle nach Spanien reisen kann(da mein bosnischer Pass vor kurzem abgelaufen ist). Ich wollte fragen was ich nun machen soll und ob es Risiken in Spanien gibt wenn ich da mit einem Deutschen Aufenthaltstitel rumlaufe und den als Ausweis benutze? P.S. Um die Einreise mache ich mir keine wirklichen Sorgen, sondern eher um den Fall wenn ich dort von der Polizei kontrolliert werde. Absagen geht leider auch nicht, weil dann die 600€ für die Fahrt weggeschmissenes Geld wären.

...zur Frage

wieviel wiegt ein gefülltes tablett?

ich habe kürzlich angefangen in einer kneipe zu kellnern und mache bis jetzt nur die tagschicht. bald soll ich aber auch schon abends arbeiten. nun meine frage: wie schwer ist ein tablett, dass komplett mit bier (0,2l gläser) gefüllt ist? meine kollegen tragen scheinbar mühelos gefüllte tablets durch die gegend, das will ich auch können!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?