Arbeiten im Urlaub Azubi?

3 Antworten

Du bist Azubi und volljährig.

Der Samstag ist laut Arbeitszeitgesetz ein ganz normaler Arbeitstag für Volljährige. Sie müssen am Samstag arbeiten, wenn nicht in einem Tarifvertrag oder ihrem Ausbildungsvertrag etwas anderes steht. An Sonntagen und Feiertagen müssen Volljährige nicht arbeiten, allerdings gibt es hier viele Ausnahmen. Wenn Volljährige am Sonntag oder einem Feiertag arbeiten, steht ihnen ein Ersatzruhetag zu. Bei Arbeit an einem Sonntag müssen sie innerhalb von zwei Wochen einen anderen Tag frei bekommen. Bei Arbeit an einem Feiertag müssen sie innerhalb von acht Wochen an einem anderen Tag frei bekommen.

Alles weitere im Link.

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit

ganz theoretisch sind das Überstunden (und zwar genau 47 Minuten). Aufschreiben und Abfeiern.

Allerdings solltest du auch etwas im Hinterkopf haben, ob du wegen 47(!) MInuten jetzt an einem anderen Tag genau 47 Minuten früher gehen willst und n Fass aufmachst.

Wenn du mal außerhalb der Ausbildung bist und nicht am Band stehst sondern Karriere machen willst dann solltest du nicht wegen 47 Minuten an einem freien Tag rumheulen. (Nur als kleiner Tipp)

Nein das ist kein Problem weil wir ein elektronisches system zum stechen haben und jede Minute abgezogen bzw hinzugerechnet wird und momentan ist der Tag noch als normaler Arbeitstag deklariert weil ich ja 47 min da war und hab dadurch ein dickes minus

0
@drumer06

dann lass Ihn dir als Urlaubstag deklarieren.
Dass du durch dieses Engagement Minusstunden bekommst ist komplett schwachsinn.

0
@MisterParkinson

Einen Urlaubstag würde ich dafür nicht opfern - das ist außerdem weder notwendig noch erlaubt!

Vielmehr muss das Zeiterfassungssystem (durch den zuständigen Mitarbeiter des Unternehmens) entsprechend manuell korrigiert werden.

0

Weise  deinen Chef darauf hin das du  wären dieses  uralubes   dahin kommen musstest was  ja auch nicht  üblich ist also wen er  Geld abziehen will weil angebliche Minusstunden sind  würde ich mal darauf hinweisen das du eigentlich nicht hättest  kommen müssen an deinem freien Tag!

Azubi Arbeitszeiten/Feiertage/Wochenende

Hallo!

Bin Azubi bei einer Müllabfuhr die 5 Tage die Woche arbeitet, also Samstag/Sonntag nicht.

Meine Tägliche Arbeitszeit beträgt 8 std täglich und 40 std die Woche.

Nun haben wir ja bald einen Feiertag der auf ein Mittwoch landet. An diesen Tag Arbeiten wir alle natürlich nicht, jetzt sollen aber ein paar Azubis und Fahrer am Samstag arbeiten um die Touren von Mittwoch(Feiertag) zu fahren. (Selbstverständlich würden wir ein freien Tag zum Ausgleich kriegen, den ich aber eigentlich garnicht will, weil in der Woche eh nichts los ist außer in der Bude gammeln)

Ist das so zulässig oder kann ich sagen nein, ich komme nicht am Samstag arbeiten weil ich diese und diese Rechte/Gesetze auf meiner Seite habe!?

Ich bin über 18!

MfG danke für die antworten.

...zur Frage

Verbleib von Überstunden und Urlaubstagen bis Ausbildungsende; Arbeitsrecht Azubi?

Hallo zusammen.

Ich bin bis Mitte Juli noch Azubi. Ich habe allerdings noch so viele Überstunden und Urlaubstage die ich abbauen muss, so das mein letzter Arbeitstag übermorgen wäre.

Kann mich mein Chef dazu zwingen trotzdem weiter zu arbeiten und mir meine Überstunden auszahlen zu lassen?

Vielen Dank schon im Voraus! Viele Grüße, Masterspb

...zur Frage

Freier Arbeitstag angerechnet oder nicht während man Krankgeschrieben ist?

Hallo

Ich arbeite im Einzelhandel als Auszubildender

Montag habe ich Schule und danach Frei

Dienstag ganz normal 8std arbeiten

Mittwoch Schule + restliche Zeit Arbeiten

Donnerstag Frei

Freitag und Samstag wieder ganz normal arbeiten

Heute war ich beim Arzt und der hat mir bis einschließlich Donnerstag frei gegeben

Da Donnerstag ja laut Plan mein Freier Arbeitstag (ausgleich für Samstag) ist wollte ich fragen, ob der Tag dann als Arbeitstag gezählt wird da ich ja Krankgeschrieben bin heißt also das ich dann dafür Samstag nicht arbeiten muss oder eben doch

Ist das erste mal das ich krank geworden bin daher kenn ich mich nicht aus

Würde mich über antworten freuen

...zur Frage

Überstunden wenn ich als Azubi während der Schulzeit am Wochenende arbeiten muss?

Zählt es als Überstunden wenn ich während der Schulzeit am Samstag arbeiten muss ? Weil ich in der Woche ja keine Ausgleichstag hab wie sonst, also hab ich dann 37 Stunden Schule plus 8 Stunden Samstag.

Danke im
Voraus

...zur Frage

Welche Arbeitstage sind als ersatzfreie Tage vom AG zu bewilligen?

bitte bei der Frage grundsätzlich unterscheiden, was kann, was darf nicht. Folgende normale Situation, Auszubildende 5 Tage / 40 Stunden Woche. Der Arbeitgeber setzt den Azubi oft weniger als 8 Stunden ein. Um dann auf die 40 Stunden zu kommen, muss der Azubi einen zusätzlichen Tag arbeiten. Somit kommt der Azubi aber nicht auf seine 5 Tagewoche. Normalerweise sind ja Sonntage und Feiertage in einer Bestimmten Zeit als ersatzfreie Tage vom AG zu gewähren. Jetzt hat der Azubi 7 gearbeitete Feiertage noch nicht frei bekommen. Es sind auch 10 Arbeitstage offen, die der Azubi arbeiten musste, wo er normal frei hätte. Diese kann er aber nicht frei machen, weil er inzwischen dennoch Minusstunden hat. Darf der AG die normal 8 Stunden am Tag so reduzieren und dem Azubi dann eine 6 Tage Woche machen, das dieser auf seine 40 Stunden kommt? Vor allem sind sehr viele Sonntage dabei, 28 Sonntage in 15 Monaten. Laut Gesetzt steht einem Arbeitnehmer aber nur ein freier Tag pro Woche zu. Laut Arbeitsvertrag hat man aber eine 5 Tage Woche und somit stehen einem 2 freie Tage zu. Das man über eine Verteilung reden kann, ist klar, aber darf der AG das eigenmächtig entscheiden?

Der Arbeitgeber ist doch verpflichtet den AN für 8 Stunden zu beschäftigen? Wenn er das nicht kann, kann er nicht den AN benachteiligen. Dann sitzt der AN seine restliche Zeit ohne Beschäftigung ab, oder der AG schenkt dem AN die restliche Zeit?! Aber einfach eine 6 Tage Woche draus zu machen um die Stunden wieder rein zu holen?!

Dazu muss gesagt werden, das der AG sein Geschäft 12h offen hat und somit in Schichten arbeitet. Aber alle AN arbeiten in Teilzeit, nur der Azubi arbeitet in Vollzeit. Was den AG scheinbar nicht interessiert und den Azubi auch auf Teilzeit einsetzt.

Diese Infos habe ich noch gefunden.

Minusstunden

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20f%C3%BCr%20Vollj%C3%A4hrige

"Wenn Auszubildenden Minusstunden aufgeschrieben werden, ist das in der Regel nicht rechtens. Auch hier gilt laut Berufsbildungsgesetz: Azubis sind keine normalen Arbeitnehmer - sie sind im Betrieb um zu lernen. Sie haben ein Recht darauf, ihre tägliche Arbeitszeit auch im Betrieb zu verbringen. Werden sie also zum Beispiel nach Hause geschickt, weil wenig los ist, ist dies als eine bezahlte Freistellung zu werten, und es entstehen keine Minusstunden. So steht es auch im Berufsbildungsgesetz § 19: Entfällt die Ausbildung, ohne dass der Azubi etwas dafür kann, dürfen ihm keine Minusstunden anrechnet werden!"

Was dann bedeuten würde, das der Azubi nie unter 8 Stunden pro Tag angerechnet werden dürfte!?

"Wenn im Ausbildungsvertrag eine geringere Arbeitszeit als 48 Stunden und eine Fünf-Tage-Woche angegeben sind, gilt laut Günstigkeitsprinzip diese Regelung."

Was dann bedeutet, das der Azubi den 6 Arbeitstag ein andermal Frei bekommen müsste?!

...zur Frage

Hallo, darf der Arbeitgeber an allen Feiertagen arbeiten lassen, ohne einen Ausgleich zu geben?

Ich arbeite bereits an manchen Feiertagen, habe aber bisher immer einen Ausgleich (einen anderen Tag frei in der Woche, Überstunden, Zuschläge) erhalten. Jetzt heißt es, dass an allen Feiertagen gearbeitet werden soll, ohne irgendeine Art von Ausgleich. Ist das Rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?