Arbeiten die Menschen in Süddeutschland härter / hektischer als z.B. in NRW?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich glaube das kann man nicht so pauschalisieren.
Es kommt sicherlich auf die Branche, etc. an. Unterm Strich denke Ich, dass es da kaum Unterschiede gibt.

Wenn man allerdings mal den logischen Ansatz verfolgt, dass es in Süddeutschland viel einfacher ist einen Job zu bekommen als in NRW, müssten eigentlich die Leute in NRW härter arbeiten, weil die Angst vor Arbeitslosigkeit viel größer ist. Aber das ist nur Theorie.

Kommentar von ML2506
12.08.2016, 11:30

Also ich finde es genau umgekehrt.. in nrw würde ich schneller genommen als rlp.. aber ich denke auch dass es keine wirklichen unterschiede gibt.

0

Wenn präzises zügiges arbeiten als "härter" empfunden wird, dann habe ich in den vielen Jahren meiner Tätigkeit als Fernfahrer die Baden Württemberger als "härtere" Arbeiter im Vergleich zu den NRW-Malochern erlebt: UNVERGESSLICH: An irgendeinem "Rosenmontag" erreichte ich mit letzter Kraft den Empfänger meiner Ladung in Düsseldorf, um dann feststellen zu müssen, dass die "Herrschaften" ihre Bude einfach zu gemacht hatten, weil so ein bescheuerter Karnevalskram WICHTIGER als die Arbeit ist.

Kann man nicht wirklich sagen. Es wird beides in Norddeutschland und beides in Süddeutschland geben.

Obwohl es mir wenn ich mal verreist bin so vorkam, als wäre es eher anders herum. Also NRW ziemlich hektisch und stressig.
Aber kann halt überall unterschiedlich sein.

Da ich beide Bundesländer sehr gut kenne, sehe ich zwei große Unterschiede:

  • In Bayern haben sich die deutschen Werte und Tugenden erhalten. Fleissig und strebsam werden pünktlich alle Arbeiten korrekt ausgeführt und erledigt.
  • In NRW haben wir mehr so ein "komm ich heut nicht komm ich morgen" Gemurkse.

Ähnliches Gefühl habe ich in anderen süddeutschen Bundesländern, wobei ich dort noch nicht längere Zeit gelebt, gearbeitet und hinter die Kulissen geschaut habe.

Das glaube ich nicht. (Bin aus diesem "Süden".)
Wie kommst du darauf?

Kommentar von 120grammButter
12.08.2016, 11:14

Klischee vom relativ konservativen und fleißigen Süddeutschland.

0

Auf jeden Fall arbeiten prozentual etwas mehr Menschen, wenn man die Arbeitslosenzahlen vergleicht.

Habe die Ehre, 120grammButter.

Hektisch nicht, aber zielorientiert, denn sie haben mit grösserer Wahrscheinlichkeit einen Job, auf den man anderswo oft vergeblich hofft.

Naja, und ab dem Bergfest alias Mittwoch wird es am Donnerstag schon entspannter, zwitschern die Jungs in der Produktion regelrecht aus Vorfreude auf den Freitag: Hoch die Hände - Wochenende!

Grins, einmal kam einer in die vollbesetzte Raucherinsel, sah sich um und feixte: Seid gegrüsst, ihr Säcke!, um dann erst mich im Eck zu entdecken, worauf prompt kam: Du natürlich auch!

Da war ich nämlich das einzige Weib im Männerhaufen..., lG.

Eigentlich arbeiten wir viel weniger. Weil wir ja so viel Feiertage haben :))))

Was möchtest Du wissen?